Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Leonardo ist für guten Support und stetige Weiterentwicklung der Maddog-Reihe bekannt. Daher verwundert es auch nicht, dass knapp einer Woche seit Release nun das erste Update bereit steht. Dieses ist als neuer Installer im simMarket zu erhalten.

Der Release der Maddog kann als voller Erfolg gewertet werden, auch wenn es hier und da einige Ungereimtheiten gab. Bei gröberen Flugunfällen saß der Verursacher in der Regel vor dem Bildschirm. Dennoch steht seit heute Version 1.0b84 zum Download bereit, wie Stefano im Forum berichtet. Eine vorherige De-Installation ist nicht notwendig, da der neue Installer diese wohl automtaisch vorab durchführt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
RandyESB25D
Mitglied
1 Jahr zuvor

Ich war von dem ATC stuttering geplagt.
Super Sache 👍

Uwe
Uwe
1 Jahr zuvor

… das mag ja sein, aber ich versuche jetzt schon zum 4. Mal (!!!!!!!!) die Maddog im MSFS zu laden –> keine Chance. Alle anderen Flugzeuge funktionieren, ausschließlich bei der Maddog nach dem Update klappt das Laden des Fluges nicht mehr.
Wie kann man solche Updates rausbringen – das ist mir unbegreiflich (2 Stunden Lebenszeit verpufft für nichts).

Uwe
Uwe
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Thomas

Nein, alle anderen Flugzeuge gehen. Bei der Maddog bleibt es stehen, die GPU läuft auf 98 %, aber es kommt der Bildschirm nicht (Jetzt bereit zum Fliegen).

RandyESB25D
Mitglied
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Uwe

Das ist aber bekannt und steht auch in der Dokumentation. Beim ersten Start dauert es bis zu 30 Minuten oder so. Bei mir hat das Laden vorhin ca 10 Minuten gedauert.
Betrifft wohl alle Addon Flieger im MSFS.

Dadriel
Mitglied
Dadriel
1 Jahr zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Ja, das ist normal für alle komplexeren Flieger im MSFS. Der Sim kompiliert bei dem ersten Start den Code des Fliegers für eine ordentliche Performance.

Leider muss das natürlich bei jeder Änderung am Code neu gemacht werden und dauert je nach Komplexität des Fliegers schon recht lange. Einfach den Sim stehen lassen in der Zeit bis er fertig ist. Abbrechen sorgt nur dafür, dass ganze wieder von vorne anfängt.

Könnte dich auch interessieren:

Das RW Profiles Team ist dem MSFS Simmer vor allem als Entwickler hochwertiger Profile für GSX bekannt. Nachdem es schon länger Indizien gab, dass sie auch an einem Airport arbeiten, ist dies nun offiziell. Die Entwickler haben in einem Discord Post ihre erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt.
Okay, okay. Ich habe mir gedacht, dass es mal wieder Zeit ist einen Stream zu planen und die anderen mal in die Pause zu schicken! Diese Gelegenheit möchte ich auch gleich doppelt nutzen, um mit euch zwei Dinge zu teilen, die meiner Meinung nach wieder mal gezeigt werden müssen.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.