Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der erste seiner Art: Der CRJ ging Anfang dieses Jahres online und war damit ein erster Meilenstein in der Add-on-Landschaft des Microsoft Flight Simulators. Seitdem wartet die Community auf die Stretch-Version des Regionaljets – genauer gesagt auf den CRJ 900/1000. Mathijs Kok hat jetzt mit einer Preisnennung Hoffnung auf einen baldigen Release gemacht.

Wenn die Erweiterung des CRJ veröffentlicht wurde, will Aerosoft folgende Preise abrufen: Der CRJ 550/700 in seiner Urform wird dann 42,01€ kosten, das Gesamtpaket um den CRJ 550, 700, 900 und 1000 58,82€, Besitzer:innen des 550/700 bekommen das Upgrade für 16,80€. Bei allen Preise ist dann noch jeweils die örtliche Mehrwertsteuer zu addieren.

Zu einem konkreten Release-Datum äußert sich Kok bei diesem Finanzpost nicht – allerdings soll die Veröffentlichung zeitgleich über Aerosoft und den MSFS-Marketplace stattfinden. Ob man auf einen baldigen Release hoffen kann? Auf Nachfrage von cruiselevel.de will Hans Hartmann, der Vater des CRJ, dies nicht verneinen. 🙂

Wer noch mehr zum CRJ erfahren will, kann hier eine Review lesen, anschauen,  Tommis Tutorials ansehen oder unseren Podcast mit Hans als Gast nachhören

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.