Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

United Airlines nutzt es als Hub und für viele Langstreckenflieger ist es ein willkommenes Ziel: Nimbus Simulation haben eine neue Szenerie veröffentlicht. Mit Washington Dulles (KIAD) kann in X-Plane 11 jetzt auch der größere der beiden Hauptstadtflughäfen angeflogen werden. Die Szenerie ist jetzt für 30 Dollar im Org-Store erschienen. Folgende Features versprechen die Designer:

High-Definition Airport
  • Terminals with 3D interior and people
  • HDR lights
  • New 4K textures with PBR materials.
  • Night lighting
  • Ground textures with PBR materials
  • High quality vehicles with PBR material
  • 3D trees
  • Parking lots full of cars
  • Ground markings on each gate and runway
  • Files for empty airport or static planes
 
Animated Airport
  • GroundTraffic (plugin by Marginal)
  • AutoGate plugin with custom highly detailed jetways (plugin by Marginal)
  • Animated people inside the terminals
  • Information screens that shows time, pressure, temperature, destination airport, departure time, delay and the amount of delay
  • People mover
  • Detailed tarmac textures from up close or far out
  • High quality new vehicles and miscellaneous objects
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.
Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?