Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Martin Rackos Mobile Companion App feiert ihren ersten Geburtstag. Dafür hat der Programmierer eine neue Version veröffentlicht, die jetzt zum kostenlosen Download bereitsteht. Die App zur externen Steuerung des MSFS unterstützt mit dem neuen Download auch die Ju-52.

“Die erste Version der MSFS Mobile Companion App habe ich genau heute vor einem Jahr veröffentlicht”, so Martin gegenüber cruiselevel.de. “Es war ursprünglich nur als ein kleines Projekt für meine Flusi-Bedürfnisse gedacht. Ich wollte eigentlich nur komfortabel NAV-Frequenzen auf meinem alten 8-Zoll-Tablet einstellen.”

Heute nutzen wohl viele MSFS-Fans die App. “Dass die App so gewachsen ist, ist hauptsächlich der Community zu bedanken – all den Usern, die mir wertvolle Tipps gegeben haben und den open-source Projekten, wie Python Simconnect und MobiFlight, die diese App überhaupt ermöglicht haben”, erklärt Martin.

Die App ist, wie übglich, kostenlos auf flightsim.to zu finden, Martin hatten wir bereits als Gast in Folge 23 von “die Simulanten.” 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit Vienna V2 hat Gaya Simulations Ihre komplett überarbeitete Version von Österreichs Hauptstadt Drehkreuz für den MSFS veröffentlicht. Neue Jetways, angepasster Bodenverkehr und die Umsetzung vieler baulicher Veränderungen am Wiener Airport wurden umgesetzt.
Überraschend: Die Flightsim Studio AG arbeitet schon länger an einer Umsetzung des E-Jets für den Microsoft Flight Simulator. Morgen will Betriebspartner Aerosoft das Produkt mit einem Video offiziell ankündigen. Wir haben uns vorher schon einmal umgehört, was von dem Add-on zu erwarten ist.
Nach dem letzten großen Patch für die Leonardo Maddog ist gestern Abend ein Hotfix für diesen Patch erschienen. Primär dafür gedacht Fehler aus dem letzten Patch zu korrigieren, bringt dieser Hotfix sogar neue Features mit sich.