Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Sie stand eigentlich immer im Schatten der PMDG 737 und geriet irgendwann in Vergessenheit: die iFly 737. Das Produkt erschien ursprünglich für den FS2004, wurde dann für den FSX angepasst und erhielt recht unregelmäßige Updates. iFly hat nun eine ganz neue Version ihrer 737 für den Prepar3d Version 5 veröffentlicht.

Das Add-on wurde mehr oder weniger komplett überarbeitet und an aktuelle Designtechniken ( DX12… ) angepasst.

Folgende neue Features wurden hinzugefügt

  • Supports Prepar3D v5.2+
  • Uses DirectX 12
  • Built around Enhanced Atmospherics (TrueSky)
  • All New High Definition Virtual Cockpit models.
  • Full PBR materials Virtual cockpit based on the P3D v5.2 changes.
  • All New High Definition External models including Scimitar Winglets and much more.
  • New Click spot logic – mouse interaction with panels.
  • Ultra-High Definition Textures and Display Units in the Virtual Cockpit – VR compatible.
  • New Dynamic Lighting system for the Virtual Cockpit (works anytime, day or night).
  • Ultra-Resolution PBR material textures for the External Models.
  • Comm Radios supports 8.33KHz frequency spacing.
  • New Dynamic Lighting system and Effects for External Models, supporting PBR & non-PBR surface materials.
  • New Immersive Audio Engine sounds (pilot view orientated).
  • New iFly developed Engine sound core system (engine sound & tone will change based on thrust, altitude & air density).
  • New fully Immersive Audio Cockpit sounds.
  • Electronic Flight Bag with Navigraph Terminal Charts integration
  • Cabin Light intensity control.
  • New Collimated HUD.
  • Other general improvements.

Erhältlich ist die iFly 737 bei Flight1, der Preis beträgt gute 70$. Besitzer der Prepar3D und FSX Version erhalten 25% bzw. 20% Rabatt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Tomas
Tomas
1 Jahr zuvor

Ihr plant doch sicherlich ein “Vergleichsfliegen” mit der PMDG? 😉

trackback

[…] -600, -700, -700ER, -900, -900ER und BB. iFly hatten mit ihrer Umsetzung der 737 überrascht. Im Herbst hatte iFly eine komplette Neuauflage veröffentlicht, inklusive neuer Audio Engine, einer EFB mit […]

trackback

[…] die Maschine und kann über den Flight 1 Agent erworben werden. Kund:innen, die schon bei der vor im letzten Jahr erschienenen NG zugeschlagen haben, sollen bei der MAX einen Rabatt bekommen. Beim Prepar3D muss mindestens […]

Könnte dich auch interessieren:

Der Winter hat nicht nur uns voll im Griff. Diese Woche führt uns unser kleiner Ausflug in den Norden der USA, wo arktische Winde derzeit die Tagestemperaturen selten über minus 10 Grad steigen lassen. Das passt das De-Icing-Update von FSDTs GSX und die Icing-Modifikationen an PMDGs 737 gut ins Programm. Wir schauen uns das auf einem Southwestflug von Detroit nach Chicago-Midway etwas genauer an. Mit etwas Glück lässt das Wetter einen spannenden Approach auf die Runway 22L in MDW zu. Kommt und begleitet uns!
Das Aerosoft North Sea Offshore Paket hat guten Anklang in der Community gefunden. Dieses bringt verschiedene Landepunkte in der Nordsee in den MSFS. Insbesondere Hubschrauberpiloten können damit Schiffe, Bohrinseln und Windparks anfliegen. Was als wilde Idee begann findet seine Fortsetzung im Golf von Mexico.
Martyn Northall hatte es bei uns im Podcast angekündigt und auch in den letzten Monaten gab es immer wieder Hinweise, dass Just Flight an einer Umsetzung der Avro Vuclan arbeitet. Jetzt hat das britische Unternehmen auf Facebook Vorschaubilder präsentiert. Wird es eine zeitnahen Release geben?