Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach langem Warten scheint der Release des Aerosoft Airbus A330 doch langsam in greifbare Entfernung zu rücken. Nach vielen Vorschaubildern über die letzten Monate gibt es nun auch die erste Preview für einen anderen Sinn. So wurde gestern von einem der Entwickler ein Previewvideo der Engine Sounds der Rollys-Royce Trent 700 Triebwerke veröffentlicht Dabei bekommt man einen Engine Run-Up einmal aus dem Cockpit und einmal aus der Außenperspektive zu hören.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

17 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Malte
Malte
1 Jahr zuvor

Ich weiß jetzt nicht ob Aerosoft darauf stolz ist, aber der Sound ist grausam. Das hat mit A330 nicht viel zu tun. Naja, denke mal, ein professionelles Soundstudio wird sich irgendwann der Sache annehmen.

Jan Lucas
Jan Lucas
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Malte

sowas kann aber nicht mehr sein. wir sollten schon längst nicht mehr in der zeit sein wo man sich die flugzeuge noch irgendwie zusammenbasteln muss

Jan Lucas
Jan Lucas
1 Jahr zuvor

ziemlich schrecklicher sound. typisch aerosoft halt

Eckehard
Eckehard
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Hä? Also ich finde den Sound absolut in Ordnung. Hast du mal den default Sound des Tolliss A340 gehört? Der ist schrecklich.

NicoHB
NicoHB
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Eckehard

Hmm, der Laminar Bus klingt dagegen schon deutlich besser und der ist ein Standard Flieger. Naja, BSS und Co werden sicher Abhilfe schaffen

Sennah
Sennah
1 Jahr zuvor

Mein Tipp an alle die wie ich auf einen Longhauler warten: geniest den Sommer, geht auf‘s Weinfest, macht Sport und wartet auf den Herbst/Winter. Und falls dann noch immer nichts passiert ist lässt es sich auch super im 310 über 6 Stunden fliegen. Den 330 kann der Kok gerne weiter schlecht präsentieren. Ich bin inzwischen nicht nur skeptisch sondern einfach aus der Sache raus.

Kontoauszug
Kontoauszug
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sennah

Das ist ein sehr guter Tipp – einverstanden 👍

Jan
Jan
1 Jahr zuvor

Der Preview-Thread in deren Forum ist mittlerweile ein solides Argument gegen den Kauf des A330 oder irgendeines Produkts aus dem AS-Portfolio. Auf solchen „Support“ möchte ich nie angewiesen sein.

Reinhard
Reinhard
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Jan

Typisch AS Forum. Ohne weitere Worte.

FWAviation
FWAviation
1 Jahr zuvor

Ich werfe auch mal eine Episode aus der Entwicklung des Aerosoft-A330 für den P3D ein: Da postete eines schönen Tages ein Mitglied des Aerosoft-Teams ein Work-in-Progress-Video, das den Wingflex-Effekt der Maschine zeigen sollte.

Doch das Video war ziemlich amateurhaft produziert, das Bild ruckelte und obendrein schwang der Airbus die Tragflächen, als ob er in einem früheren Leben ein Kranich gewesen sei. Das Echo kann man sich denken: Die Community – womöglich war sogar der ein oder andere Aerosoft-Dauerkritiker dabei, der sich auch jetzt hier schon geäußert hat – fiel über Aerosoft, deren Mitarbeiter und den „erbärmlichen Realitätsgrad“ her.

Und was passierte, als das wahre Produkt auf den Markt kam? Das Produkt hatte vielleicht noch einige Kinderkrankheiten, doch Klagen über einen unrealistischen Wingflex-Effekt habe ich damals nicht mehr vernommen. Es gab auch schlichtweg keinen Grund mehr dafür, denn aus dem „Work in Progress“-Geflatter der Tragflächen war ein gefälliges leichtes Schwingen geworden.

Was will uns das sagen? „Work in Progress“ bedeutet nicht ohne Grund „Work in Progress“. Ob sich Aerosoft auch diesmal mit diesem Video einen großen Gefallen getan hat, sei mal dahingestellt. Aber ich wäre durchaus bereit zu wetten, dass die finalen Sounds nicht mehr klingen werden wie hier im Video. Und selbst wenn doch: Es gibt durchaus talentierte Entwickler, die womöglich binnen weniger Wochen alternative Sounds rausbringen werden. Bis dahin: Locker durch die Hose atmen und Aerosoft arbeiten lassen. Und ein bisschen Augenmaß behalten.

FWAviation
FWAviation
1 Jahr zuvor
Antwort auf  FWAviation

P.S. Zur besseren Einordnung empfehle ich dieses Posting hier eines Aerosoft-Mitarbeiters, das hoffentlich einige Gemüter auch wieder beruhigt: https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/159142-aerosoft-aircraft-a330-preview/&do=findComment&comment=1108020

Zwei Posts darunter befindet sich auch noch eine weitere Einordnung eines anderen Aerosoft-Mitarbeiters. Es war demnach offenbar ein verunglückter Fall von „kurz vorm langen Wochenende ein Preview-Video rausgehauen, nicht ausreichend dieses eingeordnet und dann ein paar sichtlich überforderte Forums-Aufseher ihrem Schicksal überlassen, während man selber out of office ist“. Um ehrlich zu sein, wäre das nicht die erste kommunikative Fehlleistung von Mathijs Kok gewesen – aber trotzdem sollte man daraus nicht gleich schließen, dass man auch über das ganze finale Produkt ein Ei schlagen sollte.

Christian
Christian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  FWAviation

Den entscheidenden Punkt hast Du ja treffend selbst schon genannt: „Doch das Video war ziemlich amateurhaft produziert, das Bild ruckelte […]“. Aerosoft ist einfach Meister der Kommunikations- und Marketing-Fails. Nonstop. Wenn man, Work in Progress hin oder her, solche Videos rauslässt, muss man ob den Rückmeldungen nicht erstaunt sein. Ist ja nicht so, dass Aersoft neu im Business ist, dass die immer noch ob den Rückmeldungen erstaunt sind, ist nur gleich der nächste Fail.

Reinhard
Reinhard
1 Jahr zuvor

Tolle Show. 2 Fotos mit Treibwerkssound. Was soll das?

Kontoauszug
Kontoauszug
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Reinhard

Stimmt, professionelles Marketing ist anders – mal dahingestellt ob der Sound gut ist oder nicht. Obwohl – zahlende Kunden so heiss zu machen auf den Hobel scheint irgendwie zu klappen. Bisher gibt es ja keinen brauchbaren langstreckenflieger- mal schauen. Aber Aerosoft und Herr Kok sowie das devote Gefolge im Forum scheinen sich ja gegenseitig so hart den Rücken zu stärken das es denen sowieso egal ist was man über den Verein denkt. Ich glaube der Flieger wird solide aber Aerosoft ist ein wirklich grenzwertiger Laden was der Umgang mit Kunden betrifft. Den unter dem Strich tuen die uns keinen Gefallen so wie es immer dar gestellt wird – die wollen Kohle verdienen und machen soooo viel falsch in Richtung Vertrieb .

Reinhard
Reinhard
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Kontoauszug

Und deren Forum ist besonders Kundenfreundlich. Schließlich werden dort Hilfesuchende ,von netten Sherifs betreut. Man erhält auch Punkte und wird dann als Belohnung zum stillen Mitleser befördert.

Daboj
Daboj
1 Jahr zuvor

Hört sich wirklich schlecht an…

Phil
Phil
1 Jahr zuvor

Um mal dagegen zu halten: Ich war mit dem Bus im P3D recht zufrieden (klar kein FsLabs), und werde nach den ersten Patches und Testberichten mit Sicherheit zuschlagen. Solange Normal Ops funktionieren und er von der Avionik glaubhaft fliegt…

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.