Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Freunde kleiner Regional-Turboprops werden sich über die Ankündigung von Jemma Simulations freuen. Nach ihrem überschaubaren CFM Shadow Ultraleichtflugzeug trauen diese sich nun an eine Embraer 120 Umsetzung. Diese soll mit allerhand Features und Optionen in den X-Plane 12 kommen. 

Im X-Plane.org Forum verkünden die Amerikaner den Start der Entwicklung und Posten, neben einigen Bildern, auch den geplanten Umfang des Projektes. Aktuell wird evaluiert welche Avionik-Austattung der brasilianische Regional-Prop bekommen soll. Mit FlyJsim hat man sich auf die Integration des UNS FMS einigen können. Garantiert dabei ist auch eine Option unter Verwendung des X-Plane Standard GNS 530. Eventuell wird es auch eine GTN 750 Option geben. Ansonsten stehe das Team eher auf „Old-School“, lässt und Jefforey wissen. 

  • High fidelity 3D model will interactive exterior elements. Ground elements, access panels, doors, etc will be fully interactive.
  • 4K textures
  • Full 3D cabin with interactive elements.
  • Fully interactive, and operational, circuit breakers.
  • Lots of liveries plus a paint kit for livery painters.
  • AVITAB integration
  • FMOD sound pack.
  • User defined dynamic tail numbers tied to specific liveries
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Nico
Nico
26 Tage zuvor

Fein fein, freu mich drauf ! Danke für die Info

Könnte dich auch interessieren:

Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.
Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.