Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auch über die Weihnachtstage wurde bei PMDG nicht gefaulenzt und so gibt es am letzten Tag des Jahres noch ein weiteres Update für die 737 Reihe. Im dazugehörigen Forenposting äußert sich Randazzo auch zu den Plänen für die ersten Wochen in 2023.

Die Änderungen an der bisherigen 737 Reihe sind dabei sehr übersichtlich. Der Hauptteil sind Änderungen am Code und dem 3D-Model des Flugzeug für eine weitere Verbesserung der Performance. Zusätzlich wurde ein Bug mit der Parkbremse behoben, welcher für Probleme bei der Zuordnung an eine Hardware-Funktion verursachte. Erhältlich ist das Update ab sofort über das PMDG Operations Center.

In der Entwicklung der 737-900 ist PMDG derzeit dabei, die letzten gröberen Bugs auszuräumen und die finalen Testrunden für einen Release vorzubereiten. Randazzo rechnet derzeit mit einem Release des Flugzeug in den ersten Tagen des Jahres 2023. Parallel hierzu wird nächste Woche das EFB ebenfalls an eine größere Gruppe von Testern verteilt und nähert sich einem öffentlichen Release. Dieser soll zeitnah zum Release der 737-900 erfolgen, ist aber nicht abhängig von diesem. Der Plan ist dabei erstmal ein Release mit begrenztem Umfang vorzunehmen und das EFB dann im Laufe der weiteren Entwicklung zu erweitern. So sollen die internen Test- und Entwicklungsressourcen optimal genutzt werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

27 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Constantin
Constantin
11 Monate zuvor

“Der Plan ist dabei erstmal ein Release mit begrenztem Umfang vorzunehmen und das EFB dann im Laufe der weiteren Entwicklung zu erweitern”

Haha, ok das heißt sogar nach dieser langen Entwicklungszeit haben sie noch nicht wirklich viel geschafft? Deshalb auch keine Preview-Bilder etc.
Das klingt mal wieder wie das 777 Versprechen mit dem VC Update, naja PMDG halt…

Martin
Martin
11 Monate zuvor
Antwort auf  Constantin

Kommt bei Dir auch mal Freude auf wenn ein Update kommt.
Du musst ja ein gebranntes Kind sein was PMDG angeht.
Ich warte halt so lange bis alle Flugzeuge im MSFS verfügbar sind 😁

CarstenS.
CarstenS.
11 Monate zuvor
Antwort auf  Constantin

Ok so langsam verstehe ich wo der Wind gegen PMDG herweht. Aber sowas macht man nicht: Erst in seinen Post sagen wie großartig das alles wird (und es kommt erst wenn es fertig ist) und dann zu sagen “Leute” ihr bekommt es, aber nicht Final. Dann macht es so wie Leonardo und sagt garnix und macht einen “Shadow drop”! Hier haste ACARS neues FMC etc.

Markus Burkhard
Markus Burkhard
11 Monate zuvor

Werte Herren, könnte man das mit dem ewigen Randazzo-Bashing auch mal gut sein lassen?
Ich meine man muss doch auch beachten, dass PMDG derzeit den mit Abstand genausten Airliner in der MSFS-Welt liefert, mit Abstand! Und wenn nun einer Fenix sagt, der beweise mir schwarz auf weiss, dass sich das ProSim-Zeugs mit der gleichen Genauigkeit fliegen lässt gegenüber dem realen Vorbild, wie das bei PMDG möglich ist. Letzteren konnte bisher KEINER das Wasser reichen im MSFS. JustFlight kommt nah ran mit der BAe-146, aber der Spitzenreiter, was Realitätsgrad betrifft mit der Genauigkeit bei Systemen und Flugdynamik, Sounds… das ist bisher PMDG, und das darf man auch mal anerkennen.

Natürlich schwätzt der Robert viel, aber der einzige Vorwurf, den man ihm machen kann, ist wohl der, dass regelmässig Termine bzw. Zeiträume für Release versprochen werden, die dann nicht gehalten werden. Und das nervt irgendwann, ist klar.
Und ich finde die Sache mit dem VC-Update der Boeing 777 ja auch nicht gut, aber was will PMDG auch machen, wenn eine wachsende Zahl von MSFS-User stets theatralisch posaunen, wie sie niemals wieder zu P3D zurückgehen könnten, ja Augenkrebs die Folge wäre, wenn sie dies täten, sie hätten den Sim sowieso schon deinstalliert usw. . Ja was will man dann als PMDG auch machen, wenn die Ressourcen beschränkt sind? Einfach Ressourcen erweitern? Wie bitteschön soll das denn gehen, wenn die Kunden am liebsten nur noch 20 Euro für einen Top-Airliner bezahlen wollen würden? Man zeige mir die Warteliste von Programmierern, die Zeit und Fähigkeit haben, um für wenig Geld ein Reverse-Engineering von hochkomplexen Verkehrsflugzeugen zu machen.

Es ist halt einfach alles etwas komplexer, als es in der Community meist dargestellt wird. Darum wäre anstatt Bashing auch mal einwenig Dankbarkeit für Top-Flugzeuge eine schöne Sache. Kritik ja, ich will den EFB ja auch endlich mal haben, aber man darf wirklich auch dankbar sein, wenn Gutes geliefert wird.

Martin
Martin
11 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Schön geschrieben, habe das ganze aber nur in 3 Zeilen verfasst, wurde aber nicht freigeschaltet.

Enrik
Enrik
11 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

65 Euro sollten Dank genug sein.

Den BAe 146 gibt es für fünf Euro weniger, enthält jedoch drei Flugzeuge (100/200/300, statt jeweils die 737-600 oder -700 oder 800)

Solang PMDG nicht nur der Spitzenreiter bei der Qualität, sondern auch beim Preis sein möchte, hält sich meine Dankbarkeit, welche über die 65 Euro hinausgeht sehr in Grenzen. Da muss man sich auch mal Kritik gefallen lassen.

Und wie ich das lese, schießt niemand gegen die Flugzeuge direkt, sondern eher gegen PMDG als Unternehmen. Die Flugzeuge von PMDG werden auch weiterhin ihren guten Ruf in der Community genießen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
11 Monate zuvor
Antwort auf  Enrik

Warum sollte PMDG Spitzenreiter „auch“ beim Preis sein wolle?

Thomas-NUE
Thomas-NUE
11 Monate zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Die Kommunikationspolitik, Ignoranz von Kundenmeinungen und Kritikunfähigkeit bei PMDG sind der Grund, warum ich nie wieder ein Produkt von PMDG kaufen werde, jeden Kauf bereue und kein gekauftes Produkt noch groß nutze.
Da können deren Addons noch so toll sein, diese aalglatte Kundenverarsche muss man sich nicht geben. Und Randazzo steht ganz vorne an der Spitze.

Jules
Jules
11 Monate zuvor

Irgendwie fällt es mir schwer das Gebrabbel von Randazzo mit Humor zu nehmen. Kann er sich nicht einfach mal klar äußern? Einfach nur maximaler Kindergarten… wird Zeit das PMDG mal ernst zu nehmende Konkurrenz bekommt. Die ruhen sich echt weiterhin auf ihren Lorbeeren aus…

Pitmaster_C
Pitmaster_C
11 Monate zuvor
Antwort auf  Jules

Ich finde sie haben mittlerweile ne Menge Konkurrenz. FBW A320, Fenix, Jumbolino, Aerosoft CRJ (wobei ich den schon nicht im P3D mochte)… Die Frage wird sein, was sie draus machen, bisher nicht viel, wenn man die 737 mit den vorgenannten Beispielen vergleicht. Da muss dann schon mehr kommen sonst wird das nix…

Eddy
Eddy
11 Monate zuvor
Antwort auf  Pitmaster_C

Ernst zu nehmend wäre für mich eine Schmiede die die Boeing Serie entwickelt . Nur so kommt doch RR in die Situation einen Konkurrenten zu haben der ihm zeigt was geht und wie schnell.
Doch daran glaube ich nicht.

Constantin
Constantin
11 Monate zuvor
Antwort auf  Eddy

ProSim hat ja auch eine 737 Version – evtl wäre da was analoges möglich wie beim 320.

CarstenS.
CarstenS.
11 Monate zuvor
Antwort auf  Constantin

Also ich kenn ProSim und die PMDG für den MSFS, viel mehr kann ProSim auch nicht. Aber ich möchte eine native für den MSFS entwickelte Version und nicht eine Konvertierung von einem anderen Sim. Denke daran liegt die schlechte Performance beim Fenix begraben.

Constantin
Constantin
11 Monate zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Da bin ich bei Dir – ProSim wird Fenix (bzw. entwickleln ja auch ProSim Jungs dort mit) auch ausbremsen bei evtl. Avancen auch A330 etc. Weil an “eigenen” Systemen haben sie halt erstmal nichts…

Julian
Julian
11 Monate zuvor
Antwort auf  Pitmaster_C

Sie haben aber dennoch die Monopolstellung was 737 / 747 / 777 angeht…

Mo86
Mo86
11 Monate zuvor
Antwort auf  Jules

…und haben Millionen eingestrichen…;) Genial!

Pitmaster_C
Pitmaster_C
11 Monate zuvor

Um ehrlich zu sein, steht die 737 bei mir im Hangar, seit ich den Fenix entdeckt habe. Ist aber nach wie vor ein toller Flieger. Warte sehnsüchtig auf die 772/773 was wird es eigentlich zunächst? davon habe ich wenig gelesen bisher. Auch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass nochmal die JS41 (mein persönlicher Lieblingsflieger) es in den MSFS schafft, wenn es schon für P3D nicht gelungen ist. Hoffen wir mal, das RR die Schlagzahl im nächsten Jahr etwas erhöht und euch allen wünsche ich einen guten Rutsch!

Sennah
Sennah
11 Monate zuvor

Das sich der Typ mit dem Vertrieb von Add-Ons für Flugsimulatoren beschäftigt und nicht erfolgreich in der Politik durchstartet ist mir ein Rätsel. Aberdutzende User immer vertröstet ohne auch nur ansatzweise zu liefern und dennoch erfolgreicher denn je. Ich bin ja mal gespannt wie das Pricing für die 777 Reihe laufen wird und ob der offensichtlich verarschte (sorry!) Käufer der 777 für P3D5 einen Discount erhalten wird.

Constantin
Constantin
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Discount wird es sicher keinen geben, denn auch die 777 wird ja – wie wir alle wissen – sicherlich von Grund auf neu entwickelt 😉

Enrik
Enrik
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Das PMDG so erfolgreich ist, liegt wahrscheinlich weniger an dem Gebrabbel von dem Herren, als vielmehr an der Qualität derer Flugzeuge, sowie an mangelnder Konkurrenz im Jet-Bereich.
Natürlich tummeln sich weitere gute Anbieter auf diesem Gebiet, aber im Vergleich zum GA-Bereich einfach noch zu wenig. Immerhin müsste PMDG aktuell der einzige Anbieter sein, der eine Boeing im Angebot hat. Somit kommt man als Boeing-Fan nicht um PMDG herum.

Ich persönlich kann weder die Preisgestaltung von PMDG nachvollziehen, noch den Grund der Kunden sich gleich mehrere, nahezu identische 737 Modelle zu kaufen, während andere Entwickler ein deutlich besseres Gesamtpaket zu einem niedrigeren Preis anbieten.
Leider habe ich mich im Sommer dazuhinreisen lassen, mir nach langem Überlegen die 737-700 zu kaufen. Die angeblich bessere Performance gegenüber den Airbus Flugzeugen war für mich der auschlaggebende Kaufgrund. Mittlerweile bereue ich es und die 737 steht seit vielen Wochen im Hangar (das Fliegen bereitet mir Bauchschmerzen).

Ich mache, wie schonmal geschrieben, zukünftig einen großen Bogen um PMDG. Mit der BAe146 habe ich eine sehr gute Alternative zur 737 gefunden, sollte ich die Lust verspüren, etwas größeres als meine C414 oder dem HondaJet zu fliegen (für den es diese Woche übrigens ein wirklich gutes Update gab).

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
11 Monate zuvor
Antwort auf  Enrik

„ während andere Entwickler ein deutlich besseres Gesamtpaket zu einem niedrigeren Preis anbieten.“

Welche anderen Entwickler haben denn noch ein vollständiges Flotten Line-Up?

Thomas-NUE
Thomas-NUE
11 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Politik hat er doch schon probiert. War glaube ich so 2010 rum, als er als Governor für Nevada kandidiert hat.

simmershome
11 Monate zuvor

Wer PMDG kennt, weiß doch, dass Randazzo im terminlichen Bereich schon immer vom Schaum schlagen lebt. Er hat halt Glück, dass es im Bereich Boeing niemanden gibt, der da ernsthaft was Ordentliches bauen kann.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
11 Monate zuvor

Ich verstehe den Mehrwert dieser ganzen EFB und der Diskussion darüber sowieso nicht.

MMn gab es eh nur zwei brauchbare: die original Boeing Replik – von PMDG (leider etwas clunky), dass beste ist aber das von FSLabs EFB als vollintegrierte Lösung mit ACARS und Drucker Anbindung.

Diese Clicki-Bunti Gameboys aus dem MSFS egal ob Fenix oder iniBuilds sind doch total unnötig, unübersichtlich und kaum wirklich integrierte Systeme sondern nur aufgesetzte Spielereien.

Im übrigen bekommt PMDG eine vernünftige Save-Funktion hin, für mich ist es in gescheites Panelstate viel wichtiger oder die Chance nach einem CTD den Spielspaß doch noch zu retten.

Kugelblitz09
Kugelblitz09
11 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Puh, jeder darf und kann kritisieren, was man möchte und die vielen Worte von PMDG nerven, aber wer ernsthaft hinterfragt, ob Fenix mit der ProSim Grundlage eine originale Kopie geliefert hat, der sollte sich die Fachmeinung von originalen A320 Piloten wie Toni, Sven oder Pascal einholen. Alle loben den Fenix über alle Maßen. Und dass es gutes EFB notwendig ist, sieht man auch im Fenix oder flybywire. Eine Performance oder Landeberechnung ohne EFB ist weder sinnvoll noch realistisch. Und genau die Immersion ist es doch, die man wünscht. Jeder kann gerne PMDG fliegen und das mit guten Gründen, am Fenix oder der Notwendigkeit eines EFBs zu zweifeln, ist aber selten dumm.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
11 Monate zuvor
Antwort auf  Kugelblitz09

Na hoffentlich sind bei YT nicht noch gefälschte sonder nur „originale“ Piloten unterwegs 🫣

Kugelblitz09
Kugelblitz09
11 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Ich glaube, du verstehst, dass ich mich bei dem Adjektiv auf deine Wortwahl bezogen habe, aber gut.

Könnte dich auch interessieren:

Vor über zwei Jahren hatte NLProjects die Umsetzung eines Freeware-A340-600-Mods für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Dazu gab es verschiedene Renderings von Außen- und Innenansichten des langkabienigen Vierstrahlers. Doch dann war es ruhig. Bis auf Antworten in Kommentarspalten meldete sich NLProjects nicht zu Wort. Jetz gibt es wieder ein Lebenszeichen.
Airbus-Piloten hatten wir ja schon viele in der Sendung, daher ist es mal an der Zeit für einen Typenwechsel! Und wer könnte da besser geeignet sein als einer, der nicht nur in der echten 737 als Kapitän zu finden ist, sondern auch im Stream mit einem tollen Team regelmäßig für spannende Insights rund um Boeings Kassenschlager sorgt: Taucht jetzt mit uns und unserem Gast Stephan von ⁠737ngworld⁠ in die Welt der 737 ein – natürlich mit einem kritischen Blick auf die 737 von PMDG! Wo ist die 737 unrealistisch? Und was macht sie gut?
Ende November wurde der Flugzeugentwickler Iris Simulations 18 Jahre alt und das feiern die Australier mit ihren Kunden. Neben dem obligatorischen Dank über die Treue lässt Iris Simulation auch was springen. Allerdings gehen MSFS Nutzer leer aus.