Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Eagle Dynamics hat neues Futter für DCS-Fans. Der Flugsimulator soll nächstes Jahr eine neue Engine bekommen, die endlich die CPU-Limitierung eliminieren soll. Aber auch bei Entwicklern wie Heatblur und RAZBAM gibt es Fortschrittsmeldungen.

EDGE 

Neues Engines und Kampfsimulation? Nicht nur Lockheed Martin scheint hier mit neue Technologien zu liebäugeln. Im Digital Combat Simulator hat sich in den letzten Jahren grafisch auch viel getan. Ein neues Lichtmodell, gefolgt von einer neuen Wetter-Engine sorgte für ein neues Level an Immersion unter den DCS-Fans.

Jetzt geht Eagle Dynamics den nächsten Schritt, was den Kern des Simulators angeht. Statt zugekaufter Leistung will es das Unternehmen selbst richten: EDGE soll die Engine heißen, die im nächsten Jahr mehr Performance aus dem Simulator holen soll, erklärt ED in einer vor kurzem veröffentlichten Nachricht

Bislang hat DCS den größten Teil der Rechenarbeit auf einem einzigen Thread ausgeführt (einige Audiokomponenten wurden auf einen separaten Thread verlagert). Dies war in den meisten Fällen kein Problem, da die Grafikprozessoreinheit (GPU) den Großteil der Arbeit erledigte und die FPS meist durch die Leistung der GPU begrenzt waren.

Mit der Weiterentwicklung von DCS wurden die GPUs wesentlich leistungsfähiger, während die Leistung eines einzelnen CPU-Kerns praktisch unverändert blieb. Stattdessen erhöhten die CPU-Hersteller die Anzahl der Kerne und nicht die Taktrate der einzelnen Kerne. Dies hat zur Folge, dass die DCS-Leistung auf die CPU beschränkt ist. Gleichzeitig ist die DCS-Welt sehr viel komplexer geworden, und die zunehmende Abhängigkeit von CPU-Berechnungen hat das Problem noch verschärft.

Um die Effizienz der CPU-Ressourcennutzung zu verbessern, haben wir den Kern unserer Engine überarbeitet. Zunächst wurde er auf architektonischer Ebene in zwei Hauptthreads unterteilt: einen grafischen und einen logischen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für die Parallelisierung von Berechnungen in den logischen und grafischen Teilen der Engine.

Zweitens wurde der grafische Teil der Engine erheblich verbessert, um die Anforderungen an skalierbares Multithreading und die Anforderungen moderner Grafik-APIs zu erfüllen. Darüber hinaus wurden viele Untersysteme aktualisiert oder von Grund auf neu geschrieben.

Interne Tests haben begonnen, und wir planen, die aktualisierte DCS-Grafik-Engine (EDGE) im nächsten Jahr zu veröffentlichen. Die erste Version der Multithreading-Unterstützung wird eine vollständig überarbeitete Engine enthalten, einschließlich der Vorbereitung des grafischen Rahmens und der Aufteilung der grafischen und logischen Teile auf zwei unabhängige Threads.

Es sollte auch erwähnt werden, dass die wichtigsten Leistungsverbesserungen bei größeren Missionen auftreten werden. Dies ist vor allem im Mehrspielermodus, wo die Anzahl der Einheiten in der Regel weitaus höher ist, eine willkommene Neuerung. Auch die VR-Leistung wird in großen Missionen deutlich verbessert.

Heatblur überarbeitet Viggen

Visuelle Verbesserung soll es auch bei Heatblur geben. Über Twitter hat das Unternehmen jetzt angekündigt, die Umsetzung des schwedischen Kampfjets nochmals detailliert zu überarbeiten: 

 

RAZBAMs F-15E

Ron Zambrano teilt gerne die Fortschritte von laufenden Projekten auf Twitter. So sind in den letzten Tagen neue Videos zur kommenden F-15E Strike Eagle aufgetaucht, die unterschiedliche Radar-Funktionen zeigen. Und wer die Maschine bei Release gleich genau studieren will: Baltic Dragon sitzt derzeit auch schon an der Erstellung eines Manuals.  

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
onlinetk
onlinetk
1 Jahr zuvor

Die Engine wird wie angekündigt Vulkan sein, die Arbeiten daran laufen seit Jahren und sollten ursprünglich vor einem Jahr schon abgeschlossen sein. Allerdings ist aus dem Text zu lesen das Multi Thread dann wohl Teil der Vulkan Implementierung wird und zeitgleich kommt.

Womit der Herr nicht ganz recht hat, alleine seit 2.5 bis heute hat die Single Core Leistung 36% zugelegt. Zugegebenermaßen den großen Sprung allerdings erst mit der Intel 12000er Generation.

Ob der Eurofighter wohl voran kommt wenn die sich jetzt auch noch um die Viggen kümmern wollen? Da ist die Phantom ja auch noch, die vor dem EF kommen soll

trackback

[…] besser bzw. effizienter zu Nutzen. Dazu hat man weite Teile der Engine um- bzw. neugebaut. Etwas detaillierte Angaben findet ihr in unserer News dazu.    Bei der Integration der Vulkan API ist man einen entscheidenden Schritt […]

Könnte dich auch interessieren:

Okay, okay. Ich habe mir gedacht, dass es mal wieder Zeit ist einen Stream zu planen und die anderen mal in die Pause zu schicken! Diese Gelegenheit möchte ich auch gleich doppelt nutzen, um mit euch zwei Dinge zu teilen, die meiner Meinung nach wieder mal gezeigt werden müssen.
Neue Bilder aus dem virtuellen Franfkurt: Aerosoft hat einen Trailer veröffentlicht, der den aktuellen Entwicklungsstand der EDDF-Szenerie zeigt. Auch wenn noch viel zu tun scheint, ist jetzt schon Jo Erlends Handschrift zu erkennen.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.