Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Auch wenn sich der Public Release leider um einen Tag verzögert, setzen wir heute Abend um 20 Uhr den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer. Mit dabei, unser DCS Experte Philipp.
Es ist bald so weit. Am kommenden Dienstag, den 21. Mai erscheint die Phantom F-4E für den Digital Combat Simulator. Bereits jetzt wurden die ersten bekannten Content Creator mit dem DCS-Modul ausgestattet. Erste Videos geben euch hier einen ersten Eindruck zur Maschine.
Etwas überraschend war die damalige Meldung schon, als Orbx eine Karte für den Combat Simulator DCS ankündigte. Auf der anderen Seite kann so die gewonnene Erfahrung aus den P3D Flächenprodukten auch anderen Simulatoren zugutekommen. Wie gut der Know-how-Transfer funktioniert hat, kann man nun selber austesten.
Der Vorverkauf des CH-47 Chinook Moduls ist gestartet. Wer Interesse an einem schweren Transporthubschrauber im DCS hat, kann sein Geld bereits an Eagle Dynamics überweisen. Spannend wird die spätere Integration in die geplanten Missionsaspekte. 
Baltic Dragon informiert uns, dass die F-16 "The Gamblers" Kampagne Anfang der Woche an Eagle Dynamics übermittelt wurde. Diese müssen nun die zahlreichen Missionen prüfen und die Shop-Listung vornehmen. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, sei auf das Preview Video von Spudknocker verwiesen.
Das AN/APQ-120 ist ein älteres Radarsystem, das in den 1970er und 1980er Jahren hauptsächlich für Luft-Luft- und Luft-Boden-Missionen entwickelt wurde. Als Pulsdoppler-Radar ist es in der Lage gleichzeitig Ziele zu verfolgen und sie zu lokalisieren. Damit ihr wisst, wie ihr damit bei eurer Phantom umgehen müsst, hier Teil 1 zum F-4 Radar.
Die Stimmung in der DCS Welt sah in den letzten Wochen, trotz der Verschiebung der Phantom, eigentlich sehr positiv aus. Die Roadmap 2024 vor einigen Wochen und die neue Afghanistan Karte sorgt für Vorfreude und auch die Arbeiten am Kern-Simulator gehen fleißig weiter. Nun jedoch hat gestern Abend der Entwickler Razbam mit einer unerwarteten Ankündigung heftige Diskussionen in der Gemeinschaft der Militär Simmer ausgelöst
Das Terrain vom Digital Combat Simulator erweitert sich. Schon länger wird an einer Afghanistan-Karte gearbeitet. Jetzt scheint die Veröffentlichung näherzurücken. Die Afghanistan-Map kann zumindest schon mal bei Eagle Dynamics vorbestellt werden.
Der DCS Kampagnenspezialist Reflected Simulation kündigt eine Neuauflage seiner ersten Missionssammlung an. In "The Big Show" muss der Spieler mit seiner Spitfire in 12 Missionen allerhand Aufgaben bewältigen. Aufgrund der ursprünglichen Ausdehnung der Normandie-Karte war dies allerdings nicht immer historisch korrekt möglich. Das soll sich nun ändern.
Die DCS-Community wartet derzeit gespannt auf die Veröffentlichung der Heatblur F-4E für den Digital Combat Simulator. Jetzt hat Nicholas Dackard in einem langen Blogpost erklärt, warum nochmal extra Geduld gefragt ist. Ein neues Video, das die Navigation in der F-4 zeigt, gibt es zeitgleich als Trostpflaster.
Seit ein paar Monaten läuft der Vorverkauf der Heatblur F-4E für den Digital Combat Simulator und der Release scheint näher zu kommen. So werden derzeit nicht nur die T-Shirts und Schallplatten ausgeliefert, die man zur F-4 dazubestellen konnte, sondern auch ein weiteres Video zur Systemtiefe der Maschine ist erschienen. Im Fokus: Die Flugeigenschaften des fliegenden Ziegelsteins.
Die Indizien mehren sich, der Release der DCS Phantom steht kurz bevor. Zur Vorbereitung hat Heatblur nun das Manual des zweisitzigen Kampfjets veröffentlicht. Neben der Web-Variante steht dies auch als PDF-Version zum Download bereit. Heatblur rät dazu anzufangen, sich mit dem Jet vertraut zu machen.