Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In letzter Zeit war es wieder etwas stiller um die Entwicklung des A320 von Fenix Simulations im MSFS geworden. Nun aber hat sich Aamir Thacker im hauseigenen Discord zum aktuellen Stand der Entwicklung geäußert. Das interessanteste Thema  für uns Simmer ist hierbei sicherlich die Entwicklung der IAE Engines für den Airbus A320.

Hier gibt es dann auch gleich etwas deprimierende Nachrichten. Denn die Arbeiten an der Entwicklung der externen Engine-Modellierung, welche für die Integration der IAE-Triebwerke benötigt wird, geht zwar voran und macht auch stellenweise gute Fortschritte. Allerdings befindet sich der leitende Entwickler für dieses Projekt in der Ukraine und kann daher die meiste Zeit nicht am Fenix arbeiten, da er auf Grund des Krieges weder Strom noch Heizung hat. Hier bittet Aamir um Geduld durch die Community und Verständnis dafür, dass die Sicherheit ihres Teammitglied wichtiger ist als eine schnelle Entwicklung.

Im Rest des Updates gibt es etwas erfreulichere Nachrichten vom Rest des Teams. So geht die Überarbeitung der Programmierung des EFBs gut voran. Dieser wird zwar keine optische Änderungen am EFB bringen, aber soll die Performance deutlich steigern und wird für spätere Ergänzungen am EFB benötigt. Auch eine Überarbeitung des 3D-Modell ist in Arbeit. Hier war das Team laut Aamir zu konservativ, was die Modellierung in der aktuellen Version angeht. Dies soll sich mit der zweiten Version ändern, welche dann die Möglichkeiten des MSFS noch weiter ausreizen will.

Zum Schluss gibt es noch ein kurzes Statement, dass sich die Entwicklung von differentiellen Updates kurz vor der Testphase befindet und so in  naher Zukunft nicht mehr notwendig sein wird, bei jedem Update das komplette Addon neu zu laden. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

10 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
2 Monate zuvor

Wow, der arme Mann. Krieg, Winter, kein Strom und keine Heizung. Wie klein sich doch dagegen unsere Probleme anfühlen.

Vielleicht dennoch kurz. Mir wäre statt einer IAE Version wichtiger, wenn es Winglets oder gar ein A319 gibt.

onlinetk
onlinetk
2 Monate zuvor
Antwort auf  Steven

A340, aber andere Baustelle 😂 Da werde ich wenn ich nicht den Tooliss kaufe wohl eher den Weltuntergang erleben als ein A340 von Fenix in der Qualität. Nicht weil die so lange brauchen, sondern wie Steven schon sagte so ein hoher Anspruch da ist und wohl eher noch andere Modelle vorher dran sind 😭

ChrisKl
ChrisKl
2 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Das Problem ist , das Fenix die Software von ProSim für die Instrumente nutzt und die haben eben nur einen A320. Gut ist, das innerhalb der A3xx Familie die UNterschiede in der Instrumentierung nur klein sind, deswegen kommt erst der IAE und dann A319 ? A321 ?

onlinetk
onlinetk
2 Monate zuvor
Antwort auf  ChrisKl

Ja ich weiß, leider. Wäre schön wenn es eine ProSim Portierung für den 340 geben würde, allerdings sehe ich da eher 330ceo da nur Dual Engine, wenn überhaupt

Jens
Jens
2 Monate zuvor
Antwort auf  Steven

Mir würde es schon gefallen, wenn der A320 eine 180Y Kabine bekäme. Diese Business/Economy Konfiguration ist für LCC und traditionelle Ferienflieger einfach unreal.

Dennis
Dennis
2 Monate zuvor

Hoffentlich wird die Performance mal besser von dem Flieger. Das würde mir persönlich schon fast reichen.

ChrisKl
ChrisKl
2 Monate zuvor
Antwort auf  Dennis

Hi Dennis,
Ich hab ein System mit onBoard Grafik und einer extra 1080ti.
Auf der onBoard lasse ich Fenix laufen (kannst du über das Config Menü einstellen) und über die Nvidia 1080 den Sim, das bringt sehr flüssige Frames ohne Stutter. Viele Chipsets habe die onBoard Grafik, ist aber über das BIOS ausgeschaltet.
Kannst du ja mal versuchen.

Sennah
Sennah
2 Monate zuvor

Bevor der IAE Airbus kommt sollte der Fokus auf die Behebung bekannter ‚Pain-Points‘ beim CFM liegen. TCAS und Performance stehen da bei mir ganz oben.

RandyESB25D
Mitglied
RandyESB25
2 Monate zuvor

Ich finde das jetzige Model eigentlich super. Krass, dass die so hohe Ansprüche haben, und das noch mal deutlich verbessern wollen.

Gregor
Gregor
2 Monate zuvor

Was mich mitunter am meisten stört ist die dämliche und Realitätsferne Weight Variant und Paxaufteilung zwischen Business und Eco. 73,5 Tonnen MTOW mögen zwar einige A320 in der Realität haben, aber du r den Flusi möchte ich eine stinknormale Y180 Komfig mit 77t MTOW sodass auch Kanaren o.ä. realistisch möglich sind….

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.