Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im hauseigenen Forum hat Flightbeam-Chef Mir, erste Previews zur kommenden Auckland [NZAA] Szenerie im Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Damit ist die MSFS-Version nun auch offiziell angekündigt. Auckland befindet sich bereits seit längerem, für den Prepar3D in Entwicklung.

Zwar wurden keine weiteren Kommentare zum Stand der Entwicklung oder einem Release gemacht, bei Betrachtung der Bilder sehen die Modelle jedoch bereits sehr detailliert aus. Dies lässt zumindest hoffen, dass dieses Projekt in nicht all zu weiter Ferne abgeschlossen wird.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Accusim Reihe hat A2A das virtuelle GA fliegen nah an die Realität gebracht. Öl-ziehen, Anschläge püfen und bloß nicht das Triebwerk überhitzen. Ansonsten quittiert der Flieger seinen Dienst oder der Wartungsaufwand steigt. Ein Flieger, ein Konzept ideal für den visuell starken MSFS. Toll das der erste Flieger, die Commanche, nun im Beta Test ist.
Thranda hat heute die Cessna C337 Skymaster für X-Plane 11 und 12 veröffentlicht. Die Skymaster ist ein eher außergewöhnliches Flugzeug. Durch den Einbau zweier Triebwerke, eins am Bug und eins am Heck, besitzt dieses Flugzeug eine push - pull-Konfiguration.
Mit der Unterstützung der Van’s Aircraft Inc. bringt SWS den Baukasten-Flieger RV-10 in den MSFS. Das Besondere am realen Flieger? Wer ihn fliegen möchte muss selbst Hand anlegen. Denn Van´s verkauft nur Bausätze zum Zusammenbau. Die RV-10 ist mit 4 Sitzen das größte Flugzeug im Repertoire, das virtuelle Pendant erscheint im Februar.