Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es war etwas ruhig um Flightbeam geworden. Projekte hatten sie dabei jedoch so einige offen und angekündigt. Neben den weiteren Terminal-Updates für Denver, wartet die Community vor allem auf die angekündigte Top-Umsetzung San Franciscos. Aber da gab es ja noch andere Airport im Prepar3D. Einer von diesen wurde nun überraschend released, Minneapolis-St. Paul.

Einst Hub für Northwest - Heute für Delta

Die USA haben ja so einige größere Airports und in früheren Jahrzehnten, als noch mehr Konkurrenz am amerikanischen Himmel unterwegs war, gab es auch noch den ein oder anderen de-zentralen Hub mehr. Eine eben dieser Hubs ist Minneapolis-St. Paul, welche die beiden, genannt Twin-Cities, im Bundesstaat Minnesota bedient.

Bis ins Jahr 2010 wurde dieser durch Northwest Airlines betrieben, welche mit ihren Airbus A330 und Boeing 747 einige Langstrecken nach Asien und Europa, sowie vor allem viele Kurz und Mittelstrecken im mittleren Westen abflogen.

Nach dem Merger mit Delta Air Lines im Jahre 2010, ging auch der Hub in Minneapolis an diese über und hat bis heute Bestand. Gerade die Langstrecken wurden zum Teil auch ausgebaut und werden immer noch teilweise von alten Northwest A330, sowie neuen A350 betrieben. 31,4 Mio. Passagiere passierten die Terminals im vergangenen Jahr. Aus Deutschland steuert bisher Condor den Airport an, ab Juni 2024 auch die Lufthansa.

Überraschender Release nach AmSim/BMW Ankündigung

Zugegeben, der Release von Minneapolis kommt etwas überraschend, vielleicht auch weil AmSim/Beautiful Models of the World ihre Version vor wenigen Tagen angekündigt haben. Dies kann daher ein Faktor für etwas „konzentriertere“ Wochen bei Flightbeam gewesen sein. Denn gerechnet hatte man eher mit den für Denver weiter angekündigten Updates der Terminals oder der seit Herbst 2022 vorgestellten San Francisco Szenerie. Zu letzterem sollen übrigens sehr bald Previews folgen und ein Release noch in diesem Jahr stattfinden.

Erhältlich ist Flightbeam KMSP ab sofort, für 19,95€ im eigenen Store. Features bringt dieser folgende mit:

  • Latest real-world (2023) taxiway layouts and newest construction included
  • Extensive, highly detailed and realistic 4096×4096 textures
  • Detailed Flightbeam Gen-5 dynamic jetways with custom signage
  • Multi-layered, realistic hand-painted ground textures with PBR and custom decals
  • Passenger models at various gates
  • New Flightbeam SoundFX, placed in various locations, captured from real life airports
  • Key interior areas modeled in the terminal
  • All new animated inset and elevated runway guard lights
  • Dense amount of custom tarmac objects, modeled after actual objects from airport
  • State-of-the-art optimization techniques, bringing you absolute best possible performance

Ein Update auf die v1.1 ist bereits auf der Homepage beschrieben und soll u.a. ein besseres Interieur, animierte Passagiere, ein Custom Ground Terrain und Hangar Updates enthalten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Tobi
Tobi
7 Monate zuvor

Wir dann schon wieder doppelt. Ein sich bestimmt eine schöne Szenerie. 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Hat das Warten heute ein Ende? Nach Ankündigung von Robert Rondazzo könnte heute der Release der Boeing 777-300ER für den Microsoft Flight erfolgen. Jüngste Meldungen bei PMDG deuten auch darauf hin, dass es klappt. Doch was könnt ihr von der Maschine erwarten? Und was lässt sicht mit der 300ER fliegen? Auf in den Release-Tag.
Es hatte für Raunen vor der Bühne gesorgt: Die stark gewachsene Truppe von Working Title wird sich zukünftig nicht mehr nur um Flugzeugsysteme kümmern. Ein eigener Flug- und Performance-Planer soll im Rahmen des Microsoft Flight Simulator 24 für uns virtuelle Piloten ausgerollt werden. Doch was bedeutet das für Navigraph?
Nach dem Projekt wurde es ein bisschen links liegen gelassen – dabei hatte sich The Skypark von Parallel 42 als vielversprechendes Add-on positioniert. Als kleine Auftrags- und Wirtschaftsimulation soll das Tool Fluganlässe für Simpiloten schaffen. Jetzt kommt frischer Wind in das Projekt. Allerdings aus einer neuen Richtung.