Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Zwei Addon Präsentationen für den Microsoft Flight Simulator durften sich vor Beginn des FSWeekends in Lelystad (Niederlande – EHLE), wohl um den Titel „Interessanteste Preview“ streiten. PMDGs bald erscheinende Boeing 777-300ER und der über viele Simulatoren, lang ersehnte, große Wal – der FlyByWire A380X.

14 Uhr - Die Stunde der Wahrheit

Nachdem man bereits am Samstagmorgen das Cockpit des FBW A380X am FlyByWire Stand begutachten konnte, allerdings noch in seinem Cold&Dark State, sollte um 14 Uhr die Stunde der Wahrheit folgen. Für diese Uhrzeit war im Theater des Aviodromes (was schon einem echten Theater oder größeren Kinosaal nahe kommt, reichlich Plätze bot und dem ganzen einen würdigen Rahmen verlieh) die Präsentation FlyByWires, zu ihren aktuellen Projekten angekündigt.

Wie jeder im Vorfeld ahnen konnte, konnte es sich natürlich nur im den A380X handeln und somit war der Saal auf den letzten Platz, inkl. Stehplätzen gefüllt.

Kieran und Philippe aus dem FBW-Team, hatten ein 10-Minütiges Preview Video im Gepäck, welches in Schnellform, einen kompletten Flug vom Werk in Toulouse, nach München begleitete. Das volle Video findet ihr am Ende des Artikels.

Highlights: Erstmals Systeme in ihrer Gänze - Fokus auf Sounds

Highlight der Preview war sicherlich, dass man nun erstmals wirklich die Systeme des A380 im Betrieb sehen konnte. Sei es das hochfahren aus dem Cold&Dark, die Programmierung des FMS, einzelne System-Pages oder das OANS. FlyByWire hat so ziemlich alles gezeigt (wenn auch nicht bis ins letzte Detail, was in 10 Minuten unmöglich wäre), was der aktuelle Entwicklungsstand bereithält.

Ein großer Fokus lag zudem auch auf den Sounds, welche natürlich im Soundsystem des Theaters, noch einmal besser rüberkamen. Seien es die klickenden Schalter, startenden Engines, Callouts oder die Lüfter.

Am FBW-Stand konnten zudem danach noch einige Fragen geklärt werden. So werden die FMS und ECAM Displays im realen A380 über einen Track-Ball gesteuert. Da am heimischen PC kaum jemand so einen besitzt, muss FBW hier natürlich adaptieren und setzt den Cursor der Displays, mit dem Mauszeiger gleich (de facto als Touchscreen).

Ebenso konnte ich in Erfahrung bringen, dass das OANS (Onboard Airport Navigation System), also die Airport Ground Chart im ND des A380 und eigentlich aller neuen Airbusse, durch die Integration von Navigraph dargestellt wird. Dies schafft einen einheitlichen Standard. Man will jedoch weiter schauen, ob es auch eine Möglichkeit gibt dies für nicht-Navigraph Kunden zu integrieren.

Ebenfalls über die Navigraph Daten soll auch erstmals im MSFS ein funktionierendes BTV-System (Brake-to-vacate) Einzug halten. Hier könnte womöglich aber auch iniBuilds mit dem A350 zuvorkommen.

Release...?

Hier gibt es nichts neues zu vermelden. FlyByWire ist und bleibt ein Community-Projekt, mit über 200 freiwilligen Entwicklern, welche dies neben ihrem Beruf, Studium oder der Schule machen. Viele hätten aber auch durch die Tätigkeit bei FBW und der dortigen sich gegenseitig helfenden Community, persönliche Erfolge im Berufsleben erzielen können, so die Aussage von Kieran. Auf die Frage aus dem Publikum ob ein Release 2024 realistisch sei, antwortete er „Maybe…we will see“. Wir werden also sehen, was in den nächsten 9 Monaten passiert.

Genug Text – hier ist das Preview-Video:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Michael
Michael
2 Monate zuvor

Ich freue mich sehr auf den A380! Das gezeigte kann sich schon jetzt sehr sehen lassen. Ich wurde ihn schon in der jetzigen Form gerne virtuell durch die Luft befördern. Aber scheinbar ist ja immer noch Geduld gefragt, was ja auch durchaus ok ist.

Steffen
Steffen
2 Monate zuvor

Das macht einen mürbe. Ich möchte keine Videos mehr sehen was ich alles damit machen könnte. Ich möchte den Vogel fliegen. Unwissenheit ist ein Segen. Wir alle warten jetzt seit 2020… kein A350 kein A380 keine 777 kein A330 (payware)

Wenn der MSFS2024 kommt warten wir von vorne 🙁

Sebastian EDDP
Sebastian EDDP
2 Monate zuvor

Sieht wirklich schon sehr fortgeschritten aus.

Eigentlich krass wie fortgeschritten, wenn man bedenkt, dass man ja eine ganze Weile nichts / wenig gehört vom Projekt, aber man sieht dass hinter den Kulissen wirklich die ganze Zeit weiter gearbeitet wurde!

Da hatten doch manche gedacht, der A380 kommt nie raus oder wird nie fertig. Das Video beweist etwas ganz anderes. Der Vogel wird herauskommen und wird der absolute Hammer werden! FlyByWire liefert und meldet sich nur wenn es wirklich etwas zu vermelden gibt, genauso wie Fenix. Weniger ist manchmal mehr…

Das Video stimmt mich wirklich frohen Mutes dass wir vielleicht zu Weihnachten einen A380 unterm Baum liegen haben.

Ich wünsche FlyByWire alles Gute und viel Erfolg für den A380, meine Spende ist auf jeden Fall sicher wenn er rauskommt.

PS: Eigentlich krass, dass der Flieger wirklich Freeware werden soll, wenn man sich mal anschaut was das Team da leistet…

Albin
Albin
2 Monate zuvor

Richtig gute arbeit hat fbw geleistet einfach nur WOW! Da kribbelts einen in den Fingern die zu fliegen.

Auf dem bild im discord wo das Cockpit zu sehen ist steht auf dem EFB das Datum „Sun 19 May“ vielleicht ein Hinweis auf irgendwas.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.