Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Microsoft Flight Simulator entwickelt sich mehr und mehr zu einem virtuellen Museum. Neben dem erst letzte Woche veröffentlichten 40 Jahre Update mit diversen Retrofliegern wie einem Airbus A310 oder einer Douglas DC-3 wissen wir, dass Just Flight seit einer gewissen Zeit an einer Umsetzung der aus dem Jahre 1967 stammenden Fokker 28 arbeitet. Nun hat uns der Entwickler auf den neuesten Stand gebracht und ein Development Update veröffentlicht.

Im neuen Development Update zur Fokker 28 gibt uns der Entwickler einen neuen Einblick in die Arbeit der Modellierung und Texturierung des Flugzeugs. Dabei sind die visuellen Arbeiten nun so gut wie abgeschlossen und werden nur noch getestet.

Ebenfalls wurde mit der Programmierung der Systeme der Fokker 28 begonnen. “Viele davon sind einzigartig für die Fokker 28 und benötigen eine enge Zusammenarbeit mit unserem Testteam.” so die Entwickler. Das angesprochene Testteam besteht dabei aus ehemaligen Technik-, und Trainingscrews. Da man also auf viel Know How zurückgreifen kann, wird dabei auf ein hohes Maß an Genauigkeit geachtet.

Da die Animationen, Cockpit Instrumente, Anzeigen und Basissysteme nun funktionieren, wird der aktuelle Stand der Entwicklung an die Flugmodell- und Soundentwickler weitergegeben. Dort wird nun mit der Umsetzung der Sounds und dem Entwickeln einer realistischen Flugdynamik begonnen. “Sobald die Flugdynamik und die Geräusche fertig sind, werden wir einige Videos zur Fokker 28 veröffentlichen”. Hier darf man also gespannt sein, was uns erwartet.

Außerdem ist man mit der Entwicklung des Flugzeuges soweit, dass eine neue Version der Umsetzung an einen kleinen Personenkreis verteilt wurde. Dies ist nur möglich, da die ersten funktionsfähigen Systeme implementiert wurden. Die Fokker 28 befindet sich nun in einem flugfähigen Zustand, so dass die neu implementierten Systeme auf Herz und Nieren getestet werden können. Man hofft dabei auf wertvolles Feedback der Tester.

Zum Schluss werden uns neue Screenshots vom Cockpit und vom Außenmodell der Fokker 28 präsentiert. Wir dürfen also gespannt sein, wann mit einem finalen Releaser des Oldtimers zu rechnen ist.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Burkhard
Markus Burkhard
10 Tage zuvor

Als wären früher alle Jets mit dreckigem Cockpit herumgeflogen.
Schade, dass die Texturen im Cockpit nach wie vor so unrealistisch sind.

Chris
Chris
9 Tage zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Bis auf Grafitis sieht es aus wie ein Bahnhofsklo

Jules
Jules
10 Tage zuvor

Prima! Dann wird’s jetzt auch mal Zeit für ein paar Klassiker der Lüfte, die aktuell sogar noch in Betrieb sind. Zu viel Altmetall aktuell… B757, B767 bring it on!

sennah
sennah
10 Tage zuvor

Ich investiere kein Geld mehr in Nostalgie. Das hat die Maddog aufgebraucht. Reichlich aufgebraucht…

Chris
Chris
10 Tage zuvor

Was? die fangen JETZT mit der Programmierung an weil “die visuellen Arbeiten nun so gut wie abgeschlossen sind”? Langsam verstehe ich überhaupt nichts mehr, das Teil wird doch schon gefühlt seit 2 Jahren ständig neu vorgestellt ..

Chris
Chris
9 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

du weisst aber schon dass es schon mal für P3D angekündigt war?

Chris
Chris
8 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

Gut. Wenn du dir dessen bewusst bist, solltest du auch verstehen warum ich noch Bedenken habe bei Aussagen wie “Letzter Feinschliff”.

Könnte dich auch interessieren:

Eröffnet mit uns die amerikanische Skisaison und fliegt mit uns nach Aspen. Am Rande er Rocky Mountains gelegen, ist der kleine Ort nicht nur ein El Dorado der Wintersportler, auch Aviatik-Fans kommen dank des legendären fast 6.6 Grad steilen Approaches ins enge Tal auf Ihre Kosten. Daher ist der Airport auch nur für ausgewählte Flugzeuge anfliegbar. United bedient Aspen u.a. ab Denver mit CRJs. Wir werden genau dieses kurze Routing mit Euch und Aerosofts CRJ 700 nachfliegen.
FS Traffic soll das erste, große Traffic-Addon für den Microsoft Flight Simulator werden. Just Flight hat jetzt mal wieder ein Entwicklungsupdate gepostet. Es gehe voran, berichten die Briten. Vor allem hätte das letzte Sim Update das Traffic-Erstellen erleichtert.
Fast zwei Stunden Präsentation und Diskussion: Thomson, Austin und Philipp von X-Plane haben in einem Austausch mit Evan von der FSA einen Einblick in den Status von X-Plane 12 gegeben. Neben Infos zur Flugdynamik und Weiterentwicklung der ATC-Funktion, schildert Austin Meyer auch ganz klar, worum es ihm bei X-Plane 12 geht.