Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Stadt liegt er zu Füßen, die Silouette des Towers ist unverkennbar und bei den Einheimischen heißt er of nur lapidar Logan. Es geht um das ostküsten Drehkreuz nach New York, es geht um Boston. Fly Tampa verteidigt mit dem jüngsten MSFS Release seinen Territorialanspruch auf KBOS.

Auch im neuen Simulator liefern die altbekannten Szenerie-Größen zuverlässig qualitätiv hochwertige Airports. Boston schein hier von keine Ausnahme zu sein. Für 19$ bei Fly Tampa direkt, oder bei Orbx, bekommt ihr den Airport mit eigens erstellten Jetways, Terminals, bewegenden Passagiere und Terraformed Gelände. Die Terminal E Erweiterung sowie der Übergang von Terminal B zu C, im Bereich des Towers, werden zu einem späteren Zeitpunkt als kostenloser Patch nachgeliefert. Die Baumaßnahmen sind in der Realität noch nicht abgeschlossen. Auch das verfügbare Material, in Form von Fotos und Plänen, ist noch unzureichend um eine korrekte Umsetzung zum jetzigen Zeitpunkt zu gewährleisten, so Fly Tampa. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dennis
Dennis
7 Monate zuvor

So wie eine Szenerie sein muss. FlyTampa zeigt auch hier wieder mal, dass sie ihren Job auch im MSFS verstehen.

Könnte dich auch interessieren:

Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.