Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports. 

Es ist ein kurzer Facebook Post der auf den Release bei Orbx hinweist. Doch die Szenerie braucht sich nicht zu verstecken, zumindest den Bildern nach zu urteilen. So wirbt MK mit speziell für P3D erstellten und optimierten Gebäuden. Auch wurde mit PBR gearbeitet und das Terminal mit einer Innenumsetzung versehen. Neben dem aktuellen Bodenlayout kommt Porto auch mit einem eigenen Mesh und Satellitenbild auf den Flusi-PC. Mit 13,77€ ist der Preis moderat ausgefallen. Porto ist mit P3D V4 und V5 kompatibel.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.
Erst vor kurzem hat der Entwickler MM Simulations in einem kurzen Post im ORBX-Forum das aktuelle Projekt des Flughafens Pristina (ICAO BKPR) gezeigt. Nun allerdings ist es soweit, und das Studio hat den Hauptstadtflughafen der Republik Kosovo veröffentlicht.
Ursrpünglich im Juli diesen Jahres erschienen, wusste die San Antonio Szenerie von iniBuilds optisch durchaus zu überzeugen. Nur die Performance der Szenerie konnte mit dieser Qualität nicht mithalten. Um diese zu verbessern hat iniBuilds nun einen weiteren großen Patch für den Airport veröffentlicht.