Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In nicht einmal 2 Wochen können alle Interessierten die ersten eigenen Runden in Microsofts neuester Flugsimulation drehen. Derzeit erscheinen täglich unzählige kurze und lange Clips in den sozialen Medien, die einen Vorgeschmack auf die Darstellungsqualität des MSFS 2020 bieten. Aber schafft der heimische Rechner überhaupt diese meist doch recht ansprechende Qualität ruckelfrei zu zeigen? Mindestanforderungen an die Hardware nannte MS bereits vor einigen Wochen, dennoch ist ein wenig Verunsicherung zu spüren. Was ist, wenn ich die Settings im Simulator reduzieren muss um ein flüssiges Ergebnis zu erhalten. Das folgende Video zeigt einen kurzen Vergleich der einzelnen Abstufungen innerhalb der Grafik-Einstellungen. Damit weiß man noch nicht, wie flüssig der neue Sim auf dem eigenen Rechner tatsächlich läuft, kann zumindest aber gut erkennen, dass sie Darstellung selbst mit niedrigen Settings durchaus sehenswert ist!

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Ein Team um die bekannte Szenerie-Entwicklerin FlyAgi arbeitet ja seit ein paar Monaten daran, diverse XP11-Szenerien auf neueste XP12-Standards anzupassen. Jetzt ist eine neue Szenerie dazugekommen. Newcastle kann jetzt auch in X-Plane 12 mit allen nativen Features genutzt werden.
Keine Woche mehr, dann erscheint das Tauranga Region Paket von NZA für den MSFS. Die zur Pro Line Produktreihe gehörende Sammlung besteht aus drei Flughäfen und einen Heliport, wobei der Tauranga Airport das Zentrum bildet. Tauranga Region wird bei NZA direkt, bei Orbx und im MSFS Marketplace erhältlich sein.
"Hey Jungs, ich habe uns zum Deutschen Podcast Preis angemeldet! Wir brauchen jetzt 5 Minuten Highlights um die Jury zu Überzeugen." Mit diesen Worten begann eine WhatsApp von Julius an den Rest der Simulanten-Gang.  Ob wir die Jury überzeugen? Keine Ahnung. Wichtig ist, ob wir euch überzeugen können! Falls ja, dann stimmt doch beim Publikumspreis für uns ab, wäre mega.