Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nachdem die offene Beta des vierzehnten Sim Update für den Microsoft Flight Simulator ursprünglich für letzten Freitag geplant war ist es nun soweit und die Beta kann von interessierten Simmern geladen werden. Bevor ihr nun aber vorschnell den Download Button drückt gibt es diesmal eine Einschränkung zu beachten. Denn da Microsoft mit diesem Update den internen Multiplayer des MSFS überarbeitet kann dieser nur mit Spielern genutzt werden, welche sich ebenfalls in der Beta des Simulators befinden. Und für den Verlauf der Beta werden alle Teilnehmer auf den US-East Server verbunden, mit entsprechend schlechterer Latenz für Piloten aus Europa.

Weiterhin wird mit dem SU14 die interne ATC des Simulators überarbeitet. So soll diese nun besser auf das Wetter reagieren für die Zuweisung von Landebahnen (kann aber auch durch den Nutzer überschrieben werden) und nicht mehr bis zum letzten Moment warten um neue Höhenfreigaben im Steig- und Sinkflug zu erteilen. Und auch das Wetter wird weiter überarbeitet im Simulator. So soll nicht nur eine höhere Genauigkeit für die Schneeabdeckung vorhanden sein, sondern auch die von der Community vorgeschlagen besseren Werte für die Atmosphäre wurden in den Simulator übernommen und sollen für eine realistischere Lichtstimmung vor allem in den Morgen- und Abendstimmung sorgen.

Für das fliegende Gerät ist auch Working Title weiter am schrauben. So finden sich einige Änderungen für die 747-8 und die 787-10 in den Patchnotes. So sollen die integrierten Checklisten in den Flugzeugen keine Seiten mehr überspringen, wenn diese bereits vor dem Aufrufen abgeschlossen sind und bei dem Dreamliner wurde eine Limitierung des Schwerpunkts eingebaut und die Treibstofftanks überarbeitet um realistischere Schwerpunkte bei der Beladung zu erreichen.

Wie üblich enthält die Beta keine neuen Inhalte wie die iniBuilds A320 NEO oder die von Working Title überarbeitete Cirrus SR22. Das vollständige Changelog des Update könnt ihr im Forum des Microsoft Flight Simulator nachlesen. Dort findet ihr ebenfalls eine Anleitung wie man der Beta beitreten kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Tomas
Tomas
7 Monate zuvor

Die Beta zum SU 14 hat mir viele Einstellungen zerschossen bzw. zurückgestellt.

Wie bekomme ich nochmal die „HUD-Anzeigen“ in der Außenansicht weg (gerne englische Begriffe)? Entweder bin ich blind oder das wurde irgendwie geändert…

Tomas
Tomas
7 Monate zuvor
Antwort auf  Tomas

Erledigt, gefunden 🙂

Markus
Markus
7 Monate zuvor

Bei jedem Neustart muss ich bei dem Unterstützungsoption diverses zurück setzten. Zum Glück sind meine Einstellungen in der allgemeinen Option noch vorhanden und nich zurück gesetzt. Echt doof.

Tomas
Tomas
7 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Bei mir das ebenso. Dachte gerade, ich spinne.

ChrisS
ChrisS
7 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Gleiches Problem hier; heute kam aber ein Update. Mal schauen, ob Asobo das nun behoben hat.

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.