Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es gibt sie noch, die Tüftler die eine Idee haben und alles daran setzen diese auch zu verwirklichen. Dazu zählt auch Felix mit seinem Projekt Octavi, dem kleinsten Cockpit der Welt. Das Schöne ist, ihr könnt das Vorhaben von Beginn an unterstützen.

„Ein Gerät für das IFR Sim fliegen“ – so preist Felix sein IFR Pad an. Dieses soll Plug and Play auf allen Windows, Mac und Linux Systemen funktionieren, ganz ohne Treiber. Unterstütz werden X-Plane und MSFS. Wir ihr auf dem Bild erkennen könnt, lassen sich Funk-, Autopilot- und Navigationsfunktionen bedienen. Die Tasten sind zu dem beleuchtet. Felix wird zeitnah über Kickstarter Spenden sammeln um das IFR Pad zu realisieren. Spender erhalten im Gegenzug einen günstigen Angebotspreis zur Veröffentlichung. Alles Details zur Kickstarter- Aktion erfahrt ihr auf der Octavi Website.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.