Kategorie: Hardware

Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.
Der schnelle Blick nach hinten zum Verfolger, hoch aufs Overhead Panel oder raus auf die Landschaft. Das alles geht mit sogenannten Head Trackern und das ganz ohne Knöpfchendrücken. Auf der Suche nach so einem Tracker stellt man jedoch schnell fest, dass die Auswahl eher gering ist. Zwangsweise stößt man auf den Platzhirsch Track IR von Natural Point. Mit der Firma TrackHat gibt es nun einen weiteren, günstigeren Anbieter.
Wenn es um Eingabegeräte für den heimischen Simulator geht, gibt es eigentlich nur eine Devise: man kann nie genug haben. So sieht das offenbar auch VIRPIL und bringt nun das VPC Control Panel #3 auf dem Markt. Im robusten Metallgehäuse finden kontaktlose digital Sensoren Platz ebenso wie eine LED-Hintergrundbeleuchtung.
Nach der Vorstellung des neuen Konzepts auf der Flight Sim Expo 2021 (FSE) am 25. September in San Diego, verrät Thrustmaster den Fans nun weitere Details zu seiner neuen Produktlinie, die offiziell von Boeing und Xbox lizenziert ist. Erstmalig widmet man sich den zivilen Bereich der Luftfahrt und startet heute in den Vorverkauf, damit der Weihnachtsmann die neue Peripherie noch unter den Baum legen kann.
Die für die Vorbestellungen des Turtle Beach VelocityOne Flight Steuerungssystems vorgesehenen Mengen waren innerhalb von Minuten ausverkauft – doch zusätzliche Stückzahlen sind laut Hersteller bereits unterwegs.
Hardware für die Flugsimulation wird immer beliebter. Immer mehr kleine und große Produzenten haben den Markt für sich entdeckt, die starke Verbreitung des MSFS ist daran nicht ganz unschuldig. Es muss nicht immer gleich ein ganzes Homecockpit sein, auch kleine Anbauteile erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wir widmen uns heute dem Gear Lever aus dem Hause Cat3Design, der das Portfolio des australischen Newcomers in der Hardwareszene neben dem Tiller ergänzt.
Der Tiller aus dem Hause Cat3Design hat eine umfangreiche Überarbeitung erfahren und wird nun als Tiller V2 im eigenen Shop angeboten. Schon die erste Version hat in unserem Review eine sehr gute Figur abgegeben. Das Design hat sich kaum verändert, was aber auffällt ist die nun etwas dunkler gehaltene Lederoberfläche. Zudem fühlt sich das Drehrad nun etwas "fester" an, da die Beschichtung ebenfalls überarbeitet wurde.
Nach dem Erfolg der Thrustmaster Airbus Reihe planen die Amerikaner noch weitere Produkte für den Flugsimulator. So sollen für uns Simulanten noch zwei Produkte erscheinen, wobei eins davon speziell für die XBox konzipiert ist. Auch Konkurrent Honeycomb meldet sich zu Wort hinsichtlich der aktuellen Hardware-Lage.
Hardware für die Flugsimulation wird immer beliebter. Neben den unbedingt notwendigen Klassikern wie ein Joystick mit passendem Throttle, finden immer kleine und große Zubehörteile den Weg ins heimische Schreibtischcockpit. Die Preisgestaltung dieses Zubehörs hängt stark vom verarbeiteten Material und der Qualität ab. Seit einigen Monaten bietet der in Australien beheimatete Nobuo Fukui (Nobby) unter dem Label Cat3Design ein Tiller-Modul für den A320 zu einem für in Kleinserie gefertigtem Teil verhältnismäßig günstig an. Grund genug uns das Gerät etwas genauer anzuschauen.
Im Rahmen unseres Kurz-Reviews haben wir uns den Airbus Sidestick des italienischen Produzenten “Project A320” bereits angeschaut. Das besondere, dieser lässt sich auf die Thrustmaster Hotas Warthog Base montieren und mit dieser nutzen. Letzte Woche wurde nun, als neues Produkt, die Kompatibilität des Sticks mit der VPC WarBRD Base des russischen Herstellers Virpil verkündet.
Hardware-Hersteller Turtle Beach, der sonst eher für seine Headsets bekannt ist, widmet sich jetzt mit weiterer Hardware der FS-Zielgruppe: Das Unternehmen hat dafür das VeolcityOne vorgestellt. Die Yoke-Schubhebel-Kombo soll mit Windows 10 und der XBox kompatibel sein. Was es kosten soll verraten die Hersteller schon. Wann es erscheinen soll dafür nicht.
Im Rahmen einer Werbeaktion für Nvidia haben Orbx jetzt eine Stadtszenerie von Taipeh als Freeware für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Anlass der Aktion ist die Computex, Asiens größte IT-Messe, auf der Nvidia zwei neue Grafikkarten-Varianten vorgestellt hat.