Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wir kennen es, wir haben ein Addon gekauft und wollen es natürlich so schnell wie möglich im Sim sehen. Eben noch durch die Installation klicken, ohne zu lesen alles bestätigen. Sind wir ehrlich, die rechtlichen Bestimmungen gucken wir uns in der Regel nicht an. Doch im Fall von PMDG waren die Vorgaben in der EULA bislang relativ streng, dank Boeing. Doch über die nun geltenden Neuerungen dürften sich besonders Modder freuen.

Aber fangen wir von Vorne an. Bei Software handelt es sich um ein immaterielles Gut. Software kann man nicht anfassen. Man kann sie aber in der Regel einfach vervielfältigen und so einer Reihe von Nutzern zugänglich bzw. Nutzbar machen. Im Falle von PMDG liegt die Ur-Software der 737 auf Robert Randazzos PC. Aus sicheren Quellen ist uns auch der Pfad bekannt P:\Robbie\Simulator\PMDG\737\MSFS\737-700\reallyfinalversion3.0Diese UR-Version, also seine Source-Files, möchte Robert vermutlich nicht verkaufen. Da er uns aber an seiner Entwicklung teilhaben lassen möchte, verkauft er uns ein Nutzungsrecht an der Software. Dieses Nutzungsrecht wird auch als Lizenz bezeichnet. Wie ihr die Software nutzen dürft, dass ist in der sogenannten EULA – End User License Agreement niedergeschrieben. Diese wird euch im Rahmen der Installation angezeigt und in der Regel müsst ihr das befolgen, der darin festgelegten Bestimmungen, auch Bestätigen. Also nächstes mal nicht einfach auf weiter klicken, sondern EULA lesen.

Die bisherige EULA der PMDG Produkte war relativ Strikt in Bezug auf das Verändern von mitgelieferten Dateien. Wusstet ihr das man bei PMDG bislang nur externe Lackierungen erstellen durfte? Cockpit oder Kabinentexturen zu modifizieren war tabu. Dazu hieß es in der EULA:

You may not use any part, file or artwork included as part of this software in a product created for use with this or any other product without the specific, written permission of PMDG Simulations, LLC. This includes using the documentation, manuals, art files, liveries, paint kits or any other media included as part of this product.

Der Grund für diese restriktive Bestimmung liegt fast 20 Jahre zurück. Um das Jahr 2000 bekam PMDG Zugriff auf von Boeing bereitgestellte Texturen. Im Rahmen dessen wurde von Boeing eine restriktive Handhabung gefordert, welche sich in dem o.g. Paragraph niederschlug. Mit der wachsenden MSFS Community, welche vermehrt aus anderen Genres zu uns kommt, befand PMDG das diese strikte Bestimmung der Kreativität der Community im Weg steht. Denn diese ist das umfangreiche Modifizieren von Standardinhalten aus anderen Spielen schlichtweg gewohnt. Daher haben sich PMDG und Boeing zusammengesetzt und die EULA Bestimmungen angepasst. Ab sofort dürfen mitgelieferte Texturen verändert und nach euren Bedürfnissen angepasst werden. Aber Achtung, dies gilt nur für Texturen. Bei anderen Inhalten ist weiterhin die Genehmigung von PMDG im Vorfeld einzuholen. Also in Kürze, das sind die neuen Bestimmungen:

LIVERIES: Keine Änderungen – habt Spaß

TEXTURES: Du kannst deine eigenen Erstellen oder unsere Modifizieren. Das inkludiert Cockpit- und Kabinentexturen, sowie alles was wie eine Textur aussieht. Du darfst diese auf jeder Freeware-Seite veröffentlichen. Allerdings bitten wir darum diese nicht zu verkaufen, z.B. auf Pay-to-Play Seiten.

CONFIG FILES: Dürfen im Rahmen deiner Kreativenarbeit angepasst werden.

MODELS/SOUNDS/ETC: Diese Dateien sind Eigentum von PMDG Simulations, LLC und wurden unter monetären Anstregungen erstellt. Sollte deine Idee, oder dein Projekt die Anpassung von solchen Dateien erforderlich machen, dann melde dich bei uns. So können wir dir eine individuelle Erlaubnis erteilen. Dieses Verfahren ist durch die U.S. Amerikanische Rechtsprechung leider so notwendig.

Zwar ist mein Text nun änhlich lang wie der von Robert Randazzo, wer den Beitrag dennoch im Original lesen möchte findet ihn hier.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Martin
Martin
5 Monate zuvor

Es geht alles wenn man ein Produkt pushen und verkaufen will.
Werden jetzt die Service Fahrzeuge von PMDG umlakiert.

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
5 Monate zuvor
Antwort auf  Martin

Dafür gibt es doch schon ein Release Mods.

Martin
Martin
5 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard Küntzle

Ich meinte eigentlich die P3D Version. Oder ist das nur für denn MSFS die Eula Änderung

Könnte dich auch interessieren:

Überraschend: Die Flightsim Studio AG arbeitet schon länger an einer Umsetzung des E-Jets für den Microsoft Flight Simulator. Morgen will Betriebspartner Aerosoft das Produkt mit einem Video offiziell ankündigen. Wir haben uns vorher schon einmal umgehört, was von dem Add-on zu erwarten ist.
Neuigkeiten vom Volanta-Team: Bald soll es zum Tracking-Programm auch die passende Smartphone-App für Premiumkund:innen geben. Mit Update 1.4 sollen Streamer bald ein Streaming-Overlay per Volanta einbinden können. Und mit FlightAware gibt es auch eine neue Partnerschaft.