Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im Sommer nächsten Jahres findet die größte Flugsimulatormesse Nordamerikas zum wiederholten male statt. Vom 23. bis 25. Juni öffnet die FSExpo in Houston ihre Pforten für interessierte Besucher. Gezeigt werden die neusten Trends, Produkte und Entwicklungen. Wer dabei sein möchte, kann ab sofort Karten kaufen. Auch ein Online-Programm ist geplant.

Von Freitag bis Sonntag sind allerhand Vorträge, Seminare und Präsentationen geplant. Darüber hinaus kann man sich an den verschiedenen Ständen im Lone Start Flight Museum mit Entwicklern und anderen Besuchern austauschen. Ein Besuch des Museums ist natürlich ebenfalls möglich.

Die reguläre Karte kostet 80$ und umfasst den gesamten Wochenend-Eintritt. Darüber hinaus stehen noch einige Discounts für Flüge und Hotels bereit. Auch bietet die FSExpo Kombi-Tickets in Verbindung mit einer Flight Simulation Association Mitgliedschaft an. Das Programm wird nach und nach weiter verfeinert, wir halten euch auf dem Laufenden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.
Lange ist es her, dass es Neuigkeiten zum A300 von Just Flight gab. Nun gibt es ein paar neue Bilder und Beschreibungen aus dem Cockpit den klassischen Airbus. Fehlt nur noch der Geruch der alten Maschine denn authentisch wirken die Bilder auf jeden Fall.