Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach Raleigh-Durham und La Guardia in den USA, sowie unserem heimischen Stuttgart Airport, hat FeelThere seine nächste MSFS Szenerie veröffentlicht. Es geht in die Stadt der Engel, Los Angeles.

LAX, so lautet das weltbekannte Kürzel, sowohl für die Knapp 4 Mio. Einwohner Stadt an sich, als auch für den zweitgrößten Flughafen der USA, sowie mit 88 Mio. Passagieren in 2019, der Nummer 3 weltweit. Entwickler FeelThere bringt nun eine Alternative zur MSFS-Default Szenerie auf den Markt. Diese beinhaltet u.a. auch den neuen TBIT-Satelliten, also den Trabanten des Tom Bradley International Terminals.

Neben allen 9 Terminals und 4 Runways des Airports, enthält die Szenerie ein Custom Ground Polygon mit erstellten Linien, sowie Custom Gebäude, mit PBR Texturen und spiegelnden Fenstern. Erhältlich ist sie, für 10,52€, ab sofort im simMarket.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.
Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.
Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.