Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach Raleigh-Durham und La Guardia in den USA, sowie unserem heimischen Stuttgart Airport, hat FeelThere seine nächste MSFS Szenerie veröffentlicht. Es geht in die Stadt der Engel, Los Angeles.

LAX, so lautet das weltbekannte Kürzel, sowohl für die Knapp 4 Mio. Einwohner Stadt an sich, als auch für den zweitgrößten Flughafen der USA, sowie mit 88 Mio. Passagieren in 2019, der Nummer 3 weltweit. Entwickler FeelThere bringt nun eine Alternative zur MSFS-Default Szenerie auf den Markt. Diese beinhaltet u.a. auch den neuen TBIT-Satelliten, also den Trabanten des Tom Bradley International Terminals.

Neben allen 9 Terminals und 4 Runways des Airports, enthält die Szenerie ein Custom Ground Polygon mit erstellten Linien, sowie Custom Gebäude, mit PBR Texturen und spiegelnden Fenstern. Erhältlich ist sie, für 10,52€, ab sofort im simMarket.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Gestern Nacht erschienen und schon heute bei uns im Stream. Wir zeigen euch heute die neue PMDG 737-900ER. Wir fliegen die Maschine auf der westamerikanischen Rennstrecke zwischen Los Angeles und Las Vegas und zeigen euch dabei die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den bisherigen Varianten der 737-Baureihe von PMDG
Es hat länger gebraucht, als von Robert Randazzo vorausgesagt. Doch jetzt ist es so weit: Die 737-Generation ist komplett. PMDG hat die 737-900 für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Add-on steht im PMDG-Webshop zum Download bereit.
Die Halo Reihe zählt mit zu den erfolgreichsten Franchise-Medien unserer Zeit. In Filmen und PC-Spielen wird die futuristische Geschichte, welche mit einem Ego-Shooter begann, erzählt. Publisher Microsoft hat jüngst das Hauptschiff, den D77-TC Pelican, als kostenlose Erweiterung für den MSFS veröffentlicht. Dieses bekam nun einen angemessenen Landeplatz auf den Kapverdischen Inseln.