Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der dem ein oder anderen X-Plane Piloten bekannte Developer, Pyreegue Dev Co, hat nun seine erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Mit dieser geht es in den montenegrinischen Hafen- und Badeort, Tivat. Wie bei vielen anderen Veröffentlichungen aktuell, handelt es sich dabei um eine Portierung einer bestehenden Szenerie, diesmal eben aus dem X-Plane 11.

Zu den Features der Szenerie wurde leider nicht viel in der Produktbeschreibung erwähnt. Lediglich, dass es sich dabei um das aktuelle Layout des Airports, mit allen aktuellen Änderungen handelt. Für einen VFR Flug, wurden alle relevanten Landmarks in der Umgebung umgesetzt.

Die Szenerie ist ab sofort, für 14,85€ im simMarket erhältlich. Kunden der X-Plane 11 Version, erhalten den reduzierten Preis von 9,28€.

Natürlich findet ihr die Szenerie nun auch in unserem Release Radar. Falls ihr etwas entdeckt, was in unserem Radar noch fehlt, gebt uns einfach über das Formular einen Tipp oder schickt uns eine E-Mail, an redaktion@cruiselevel.de.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Halo Reihe zählt mit zu den erfolgreichsten Franchise-Medien unserer Zeit. In Filmen und PC-Spielen wird die futuristische Geschichte, welche mit einem Ego-Shooter begann, erzählt. Publisher Microsoft hat jüngst das Hauptschiff, den D77-TC Pelican, als kostenlose Erweiterung für den MSFS veröffentlicht. Dieses bekam nun einen angemessenen Landeplatz auf den Kapverdischen Inseln.
Bis jetzt funktioniert es mit den regelmäßigen Updates, denn die FlightSim Studio AG hat soeben ein weiteres Update für den Early Access des E-Jets über AerosoftOne veröffentlicht. Damit geht der E-Jet auf Version 0.9.3 und hat wieder eine Vielzahl von Fixes im Changelog.
Gestern Nacht erschienen und schon heute bei uns im Stream. Wir zeigen euch heute die neue PMDG 737-900ER. Wir fliegen die Maschine auf der westamerikanischen Rennstrecke zwischen Los Angeles und Las Vegas und zeigen euch dabei die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den bisherigen Varianten der 737-Baureihe von PMDG