Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach dem letzten großen Patch für die Leonardo Maddog ist gestern Abend ein Hotfix für diesen Patch erschienen. Primär dafür gedacht Fehler aus dem letzten Patch zu korrigieren, bringt dieser Hotfix sogar neue Features mit sich. So behebt der Patch ein Problem mit der Speicherverwaltung im Load Manager der Maddog, welcher zu einem Crash der Anwendung führte.

Darüber hinaus wird mit diesem Patch die Wetterradar API des MSFS in die Maddog integriert, welche trotz der bekannten Einschränkungen es einem nun ermöglicht zumindest einen Eindruck des Wetter vor dem Flugzeug zu erhalten. Für Piloten mit etwas älterer Hardware wurde die Clamp Funktion beim Startlauf überarbeitet. So wird der Schub nun erst dann von dem Startschub reduziert, wenn ihr euren Hardware-Throttle auf Leerlauf reduziert. Dadurch wird nun nicht mehr versehentlich der Schub beim Start reduziert wenn ihr euren Hardware-Throttle versehentlich berührt oder dieser ein fehlerhaftes Signal sendet.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.