Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

11 Developer Previews, 17 Betas und drei Release-Candidates später: X-Plane geht jetzt offiziell in die Version 11.50 über. Das haben die Entwickler auf x-plane.org bekanntgegeben. Durch die neue Version erhält der Sim jetzt ein grundelegendes Update gegenüber X-Plane 11.41, die Rendering-Engine nutzt jetzt eine moderne Programmschnittstelle: Vulkan auf Windows und Linux und Metal auf Mac.

Der Sim erhält jetzt neue Einstellungsmöglichkeiten für die Grafik, die bei Veränderungen einen Neustart des Sims erfordern. Laut X-Plane-Entwickler ist die erste Ladezeit des Sims mit Metal und Vulkan jetzt auch langsamer. Dies hänge mit der Shader-Kompilierung zusammen – spätere Simstarts wären dann allerdings schneller. Laut X-Plane ist der Übergang von OpenGL zu Vulkan und Metal ein Weg richtung mehr Effizienz; neue Grafikkarten werden damit besser bedient.

Lest hier auf X-Plane.org die volle Release-Ankündigung, inklusive Installationsanleitung. Die Enstehungsgeschichte mit allen Changelogs könnt ihr hier nachlesen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] versteckt findet sich ein Hinweis auf die Umstellung auf die – vielen X-Plane-Piloten bereits bekannte – Vulkan API. Im dritten Quartal möchte Eagle Dynamics mit dem DCS durch die Einbindung der […]

Könnte dich auch interessieren:

LatinVFR spielt derzeit Updates für die eigenen Flugzeuge aus. Den Anfang machen der A319ceo und A321neo. Die Updates bringen neben neuem Sound auch eine Electronic Flightbag und Simbrief-Integration in die Flugzeug-Add-ons.
"Hey Jungs, ich habe uns zum Deutschen Podcast Preis angemeldet! Wir brauchen jetzt 5 Minuten Highlights um die Jury zu Überzeugen." Mit diesen Worten begann eine WhatsApp von Julius an den Rest der Simulanten-Gang.  Ob wir die Jury überzeugen? Keine Ahnung. Wichtig ist, ob wir euch überzeugen können! Falls ja, dann stimmt doch beim Publikumspreis für uns ab, wäre mega.
Ok Moment, bei den Blue Angels vermutet man doch eigentlich eher Nachbrenner und die waghalsigsten Manöver, als einen kleinen Heuwender für Graspisten, oder? Nein, zumindest was die Bemalung angeht, gibt es auch kleine blaue Engelchen. Das und mehr hat Just Flight in einem neuesten Development Update zur PA-38 Tomahawk verraten.