Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es wurde angekündigt, hier ist es: Just Flight hat ein weiteres Update für die 146 Pro veröffentlicht. Vor allem die Electronic Flightbag soll jetzt mehr Funktionalität vorweisen. Der Jumbolino in britischer Umsetzung soll in naher Zukunft auch in der Nachfolgeversion als RJ erhältlich sein. Wann, das hat Just Flight noch nicht verraten. Bis dahin können die vier APUs, wie die Triebwerke auch gerne genannt werden, in klassischer Form weiter bewegt werden.

Hier das Changelog des Updates:

v0.1.8

– Annunciator clarity/resolution improved

– Minor exterior texture improvements

– Performance (FPS) improvements  

  • EFB upgrades:
  • Doubled screen resolution
  • Interactive checklists, in addition to the existing MSFS checklist support
  • A top-of-descent calculator with the option to manually input altitudes, speeds and descent requirements or to have those sync’d from the sim
  • An on-screen/virtual keyboard, especially useful for VR users
  • An improved Navigraph charts screen with automatic selection of departure and arrival airports based on your SimBrief OFP, and ability to favourite charts for quick reference
  • METARs for your SimBrief OFP departure, arrival and alternate airports

– FDE tweaks (including improvements to the CG)

– Autopilot Go-Around (GA) mode fixes

– Airbrakes now extend further when hydraulic pressure is depleted

– Roll spoiler deployment range more closely matches the real aircraft

– ADF frequency now increments in 0.5 rather than 0.1 kHz steps

– ALT ARM no longer disengages when the selected altitude is changed

– Engine fan blade animations fixed on the -200QT and -300 variants

– Take-off callout logic tweaked to reduce delays between V1, VR, V2 and gear up calls

– Storm panel lighting added

– IOAT and auxiliary pitot probes added to exterior

– Water servicing door added to exterior

– Use of anti-icing (engine/airframe) now affects engine performance, reducing N1 by approx. 1% and increasing fuel flow by approx. 9% 

– VHF NAV 1 display tweaked to more closely match the real unit

– GPU beacon light effect added

– EFB config menu option added for disabling visible QC/QT cargo containers (for GSX users)

– Ice detection warning logic changes

– INCREASE/DECREASE AP PITCH HOLD REFERENCE ASSIGNMENT logic fixed, allowing for control over autopilot pitch or vertical speed

– SU10 compatibility changes

– Manual updated to reflect software changes, control assignments section added

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Patrick
Patrick
11 Tage zuvor

Ein sehr schöner und toller Flieger! Und jetzt wieder ein Stückchen besser 🙂

Stefan B
Stefan B
8 Tage zuvor

Ist nach SU10 und diesem Update euer Flieger am Boden auch total schwer zu steuern? Beim Startlauf schwankte der Flieger deutlich um die Längs- und Hochachse und war kaum zu kontrollieren. In der Luft war es besser, nach der Landung wieder ganz übel. Ich frage mich woran es liegen mag. Habe jetzt leider keine Zeit mehr, weiter zu testen. LG Stefan

Könnte dich auch interessieren:

Wenn dem Microsoft Flight Simulator eine bestimmte Art der Fortbewegung fehlt, kommt die Hype Performance Group ins Spiel. Das war so zumindest bei Helikoptern so. Und jetzt soll auch bei Heißluftballons Flugsimulation - oder sagen Fahrtsimulation, möglich sein. Ab Freitag ist mit HPG Ballonfahren im MSFS angesagt.
45 Knoten und 244 Meter reichen: Die Pacific Aerosopace PAC P-750 ist ein XSTOL-Flugzeug - kurz für Extremely Short Take-Off and Landing, das in im Pazifikraum für diverse Aufgaben im Einsatz ist. Orbx wird diese Exotin bald in den Microsoft Flight Simulator bringen.
FranceVFR sind für ihre qualitativ hochwertigen Szenerien in Frankreich bekannt. Am Wochenende haben die Franzosen ihre neuste Szenerie veröffentlicht. Diesmal geht es in die größte Stadt der französichen Provence, Marseille.