Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Im Rahmen der Xbox Games Showcase wurde ein neuer MSFS 2024 Trailer veröffentlicht. Dieser zeigt, was wir von der 24er-Version des MSFS erwarten dürfen und enthüllt auch das Veröffentlichungsdatum. Viele Neuerungen sind schon bekannt, ein paar Überraschungen gibt es dennoch. 

Satellitendaten und KI

Jörg Neumann hat bereits einen Einblick in die verbesserte Geländegestaltung gewährt. Eine bessere Datenbasis, gepaart mit neuen Luftbildern, soll dank KI eine ansehnlichere uns realistischere Geländedarstellung ermöglichen. Darüber hinaus sieht man in den verschiedene Sequenzen, dass die Darstellung der Umwelt viel detaillierter wird. Gras, das im Wind weht, blühende Wiesen, Schnee und Staub sind zu erkennen.

Flugzeuge

Anscheinend wird der MSFS 2024 von Hause aus einen Airbus A330 enthalten, zumindest wird eine detaillierte Version gezeigt. Bei näherer Betrachtung der Cockpitaufnahmen, speziell des EFBs, scheint iniBuilds hier federführend tätig zu sein. Es handelt sich nicht um den Aerosoft A330.

Es ist zu dem eine Pilatus PC-12 zu sehen. Hier ist nicht bekannt, ob es sich um die SWS Version oder um eine Eigenentwicklung handelt. Das Gleiche gilt für die zahlreich gezeigten Hubschrauber. Wobei der Erickson SkyCrane als neuer Standard-Hubschrauber wohl in den MSFS kommt. In einer Sequenz ist zu dem die altbekannte Twin Otter zu sehen. Ob es sich dabei um die von Aerosoft aus dem Verkauf genommene Maschine handelt ist nicht bekannt. Der gezeigte A400M ist definitiv eine Neuentwicklung, wurde aber bereits im vorherigen Trailer gezeigt. Hier muss man abwarten, welcher Entwickler dafür verantwortlich zeichnet. 

Auch für die Fahrer und den Fliegern scheinen Neuerungen enthalten zu sein. So scheint das Fahren eines Heißluftballons, inklusive aufrichten, möglich zu sein. Auch das Fahren von Luftschiffen scheint nun nativ möglich zu sein, denn es wurde auch ein Blimp gezeigt. 

Licht und Luft

Eindrucksvoll ist die überarbeite Lichtengine des neuen Simulators zu sehen, welche gerade in der Dämmerung nochmal besser zu sein scheint, als das was wir  aus dem MSFS2020 gewohnt sind. Gleiches gilt auch für die Wetterdarstellung, welche im Trailer mit sehr verschiedenen Wettersituationen und deutlich vielfältigeren Wolken in Erscheinung tritt. Wobei hier natürlich unklar ist, wieviel davon durch Presets vorgefertigt wurde und was das neue Livewetter wird darstellen können. 

Karriere

Auch dieser Punkt ist nicht neu, Jörg hat davon bereits berichtet. Der MSFS 2024 wird mit einem eigenen Karriere-Modus aufwarten. Neben den Aufgaben eines Linien-Piloten lassen sich auch Rettungs- und VIP Transporte, Frachtflüge, Agrarflüge und Feuerlöscheinsätze durchführen.

Release

19. November 2024

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

31 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
6 Tage zuvor

In your Face, Aerosoft 😂😂

Barto
Barto
5 Tage zuvor
Antwort auf  Markus

Aber so richtig 😅 gut so kann ich da nur sagen. Bin da sowieso raus, den braucht kein Mensch mehr, ohne Kabine erst recht nicht. Ini regelt das schon 👍

GXPilot
GXPilot
5 Tage zuvor
Antwort auf  Barto

Naja wenn der sich so fliegt wie der A320 von ini ist das kein wirkliches Argument auf meiner Seite. Generell mal abwarten wie es am Ende wirklich ist. Der 2020 hatte ja auch ganz tolle Trailer und war am Ende bei weitem nicht so wie angepriesen. 😅

Marcus
Marcus
5 Tage zuvor

Sieht ja wahnsinnig gut aus 🙂
Also hübsch können die schon

Dennis
Dennis
5 Tage zuvor

DER A400M ist von inibuilds, wie die Beluga. Bestätigt im vorletztens DEV Q&A.

Stefan
Stefan
5 Tage zuvor

Das wichtigste in meinen Augen fehlt aber leider bisher. Eine native Multicrewfähigkeit! Das wäre wirklich eine Sinnvolle Neuerung.

Marcel
Marcel
4 Tage zuvor
Antwort auf  Stefan

Der Multiplayer muss für natives Shared Cockpit komplett umgeschrieben werden. Das hat man auf der To-Do-Liste, aber ist nicht oberste Priorität (weil ‚ein Multplayermodus‘ ja funktioniert). Wird aber grundsätzlich irgendwann auch angegangen (Quelle: Jörg auf der 40th Anniversary Veranstaltung in Portland)

Luis
Luis
5 Tage zuvor

Oje, dann wird die nächste Investition eine neue Grafikkarte sein😃. Oje, dann beauch ich ja auch ein neues Mainboard, Arbeitsspeicher 😱
Ich freu mich

Sebastian
Sebastian
5 Tage zuvor
Antwort auf  Luis

Same same 😅

Christian
Christian
5 Tage zuvor
Antwort auf  Luis

Euch ist schon klar, dass auch der MSFS 2024 auf den Krücken mit Namen Xbox laufen muss? Ergo braucht ihr gar nichts an neuer Hardware, wenn der MSFS 2020 bereits annehmbar läuft. Ich kann mir sogar vorstellen, dass in gewissen Aspekten der MSFS 2024 besser laufen wird als der 2020er, schlicht weil er besser optimiert sein soll. Wir werden sehen…

Sebastian
Sebastian
5 Tage zuvor
Antwort auf  Christian

Aber meine Frau die das Budget frei gibt weiß das ja nicht 😉

Sebastian
Sebastian
5 Tage zuvor

…mal sehen ob die PMDG bis dahin draußen ist 😀

Dennis
Dennis
5 Tage zuvor
Antwort auf  Sebastian

Six weeks

Martin
Martin
5 Tage zuvor

Neben dem Aerosoft A330 scheinen die neuen GSX V3 Gimmicks evtl. auch obsolet.

Ein toller Trailer. Hoffentlich wird „der Neue“ wirklich eine spannende nächste Evolutionsstufe des MSFS.

Peter F.
Peter F.
5 Tage zuvor

Ich finde den Trailer gut , vielleicht werden die in Las Vegas auf der FSExpo noch mehr bekannt geben die einzige sorge ist eventuell das die Scenery Entwickler sich zurück halten werden bis November. Und die zweite frage ist op das so bleibt was die versprochen haben das die gekauften scenery und Aircraft kompatibel sind mit dem MSFS2024 ? .

Markus F.
Markus F.
5 Tage zuvor
Antwort auf  Peter F.

Ich bin mir sicher, dass das mit vermutlich der einen oder anderen Ausnahme aus Gründen X so sein wird – so eine Ankündigung macht man nicht leichtfertig, die Bedeutung von Add Ons im FS dürfte allen Beteiligten klar sein.

Björn
Team
Björn
5 Tage zuvor
Antwort auf  Peter F.

Da sehr viele Addons auch im eigenen Marketplace verkauft werden und Microsoft mit jedem Verkauf auch anteilig verdient, mache ich mir 0 Sorgen, das dort nicht drauf geachtet wird.

Marcel
Marcel
4 Tage zuvor
Antwort auf  Peter F.

Aktueller Stand ist ja, dass von MS/Asobo Seite kein Grund besteht, dass es nicht so ist. „Abwärtskompatibilität“ ist versprochen und wird gehalten.

Was Szenerien angeht, könnte es vereinzelt Updates geben müssen aufgrund der neuen Karten, die ab dem 2024 hinterlegt sind. Da kann es mal sein, dass durch andere Bilddaten ein leicht anderer Winkel entsteht oder vielleicht auch Gebäude hinzugekommen/abgerissen wurden. Gleiches gilt aber bisher auch schon für Regionen der World Updates, da die auch (wenn verfügbar) immer aktuelles Kartenmaterial erhalten.
Diese Updates werden aber sowieso notwendig, da beide Sim-Versionen auf dieselben (neuen) Daten zugreifen. Braucht also niemand mit einer extra „2024-Version“ versuchen, Doppelkäufe anzuregen.

Was Flugzeug-Addons angeht, sehe ich eher Potenzial in „Erweiterungen“ um 2024-Features, die Addon-Entwickler gegen Geld anbieten könnten. Es ist aber zunächst nicht notwendig, 2 Sim-Versionen eines bestehenden Addons anzubieten und somit wären entgeltliche Updates ohne entsprechende Erweiterungen auch unsinnig.

(Also nicht im Weihnachtsgeschäft auf „Jetzt zur 2024-Version upgraden für nur x,-€!“ hereinfallen. Die Entwickler müssten erstmal wissen, was sie neu nutzen können und dann umsetzen, testen und danach releasen. Also vor Sommer 2025 oder gelieferte Nachweise bekommt niemand Geld für ein angebliches 204-Update von mir) 😉

Markus F.
Markus F.
5 Tage zuvor

Uiuiui…der erste Trailer war schon schick aber jetzt bin ich noch mal anders „angezündet“

Chris
Chris
3 Tage zuvor

Mal abwarten. Ich denke dass das alles linearer content + cutscenes sind die in 6 Monaten keiner mehr spielen will. Die Grafik ist im Prinzip noch die selbe wie früher und eventuell wurde sogar wieder die Weitwinkelperspektive beibehalten.

Gabriel
Gabriel
5 Tage zuvor

Bei diesen Bildern ist für mich eins klar: Ich werde meine Ausgaben für FS2020 add-ons gen Null schrauben. Vor allem bei 777 und MD11 oder was da noch so Hochpreisiges angekündigt ist, werde ich abwarten, ob und wie diese im FS2024 performen.

Bene
Bene
5 Tage zuvor

Die Bilder sehen gut aus aber das tun sie immer. Neben dem Wetter und „kleineren“ Anpassungen wie Zeitenwechsel etc. ist das für mich aber mehr eine Art Mission DLC wie schon mal das Mission Pack im FSX gab. Vorrangig weil man wahrscheinlich den Konsolennutzern mehr bieten möchte. Das wäre genau die Konstellation, die ich nicht gerne sehen würde. Für mich steht der Realismus im Vordergrund und ein kostenpflichtiges DLC wäre der bessere Weg gewesen als ein neuer SIM. MSFS auf der Konsole bleibt für mich ähnlich reizvoll wie Tennis auf der Wii. Nämlich gar nicht.

loveisintheair
loveisintheair
5 Tage zuvor
Antwort auf  Bene

Kann man sehen wie man man möchte, ich bin froh das es auch auf der Xbox kommt.
Hab selber die XSX und mehr als 300 Std. in der Luft verbracht.
Ich als Konsolennutzer brauche keine Missionen freue mich aber sehr auf die Neuerungen.
Kann auch nicht dieses immer PC ist besser Xbox Vergleich nicht verstehen.
Ich hab nur die Möglichkeit mit Xbox zu Fliegen, muss mir keine Gedanken über Grafikkarten machen oder ähnliches.
Zugleich bin ich aber der Meinung das sie den MSFS2024 nur auf XSX bringen sollten und nicht auf der S.

Freue mich jedenfalls schon sehr.

Christian
Christian
5 Tage zuvor
Antwort auf  loveisintheair

Gut, dann nimm mal den Gedanken, warum Du der Meinung bist, dass der MSFS2024 nur auf der XSX und nicht auf der S erscheinen soll und Du weisst eigentlich, warum wir PC Nutzer immer etwas im Zwiespalt sind mit dem Umstand, dass der MSFS2024 auch auf der Xbox laufen muss. Eigentlich ist das ja kein Problem, wenn es Settings gäbe, die halt eben nur auf dem PC genutzt werden könnten. So ist es aber nicht, ergo müssen wir PC Nutzer die Limitierungen akzeptieren, deren Ursprung im Umstand liegt, dass der Sim auf der XBox laufen muss. So einfach ist das…

Dominik
Dominik
5 Tage zuvor
Antwort auf  Christian

@Christian, da stimme ich dir grundsätzlich zu – und doch schaffe ich es auf meinem PC nicht, alles auf Max zu stellen, ohne eine Diashow zu erhalten (4090, 64 RAM, 5300X3D).
Ich glaube, Optimierung ist der Schlüssel.

Schu
Schu
5 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

Sofern du Render Scaling, Terrain Level Detail & Objects Level Detail nicht über 100 schiebst müsste mit deinen Specs alles auf Ultra laufen. Bildschirm sollte aber auch +120Hz und bestenfalls AMD-FreeSync u.o. Nvidia GSync kompatibel sein..

Tobi
Tobi
5 Tage zuvor
Antwort auf  Schu

Kann ich bestätigen! Mit 4070 und 5700G alles auf Ultra und Terrain Dingsda auf 115. 🙂
Achso, DLSS3 ist natürlich an.

Christian
Christian
5 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

Ist halt alles relativ. Diashow mit so einer Kiste? Dann machst Du was falsch. Was ist denn alles Max? Das geht übrigens bei keinem Game einfach so, die Settings gibt es aus gutem Grund. Wenn Du bspw. einen 4K Monitor hast, bedeutet alles max, ganz stumpf und ohne zu überlegen, Renderscale auf 200, was dann 8K entspricht. Nett, aber vollkommen unnötig. Genauso wie Terrain und Object LOD über 200.

Ja, Optimierung ist der Schlüssel, das kann aber auch auf Seiten Nutzer anfangen. Ich habe jedenfalls kein Problem mit FPS im MSFS… Selbst mit AIG Traffic auf Inibuilds EGLL nicht. Alles eine Frage der Optimierung 😉

Dominik
Dominik
4 Tage zuvor
Antwort auf  Christian

Also ich sagte nicht das ich ein Problem habe – überhaupt nicht…

Aber die Grafikeinstellungen die die Box Version nicht hat sind ja da… Mir ist klar was ich wie einstellen muss, jeh nach art des Fluges (VFR mit A2A zum Beispiel) kann ich auch die Dingsta Level details sehr hoch einstellen – das war nicht mein Punkt, bin absolut zufrieden mit der Performance (liegt bei mir eher das ich nocht 2 weitere Bildschirme betreibe auf denen ja auch was laufen Muss 🙂 )

Tobi
Tobi
3 Tage zuvor
Antwort auf  Dominik

Ok, 2 weitere Bildschirme sind natürlich noch mal ne Ansage an den PC. 🙂 Aber das gibt bestimmt ein tolles Cockpit-feeling! (Mit EFB+++) 🙂

pedro salzwedel
pedro salzwedel
4 Tage zuvor

https://www.airexpressva.de wir machen das =)

Könnte dich auch interessieren:

Wer kennt es nicht: zu wenig FPS, kein Framegeneration Support im DX 11 Modus des MSFS oder im X-Plane und für manche geht der DX 12 Modus des MSFS gar nicht. Zufälliger Weise bin ich im X-Plane Forum auf eine mögliche Lösung gestoßen welche "einfach" die FPS verdoppelt! Mal gucken was der nächste Zauberkasten in Punkto Framegeneration kann!
Jo Erlend arbeitet weiter unermüdlich am größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz und präsentiert über Aerosoft neue Bilder der kommenden FRA Szenerie. Die Ausschnitte zeigen fast alle Areale des Flughafens und lassen jetzt schon die Detailverliebtheit erahnen. Habt ihr schon Pläne für eure erste Frankfurt Rotation?
Eine neue Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist erhältlich. Wie angekündigt, haben Aviotek ihre Interpretation des größten, deutschen Flughafens veröffentlicht. Die Szenerie steht jetzt als Freeware bereit – Orbx übernimmt die Bereitstellung des kostenlosen Produkts.