Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Just Flight hat heute zusammen mit BlueBird Simulation die Umsetzung einer Boeing 757 für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Erste Bilder zeigen das Cockpit und Renderings der Maschine. 2023 soll die Maschine allerdings erst in den MSFS kommen – damit gibt es im Rennen um eine 757-Umsetzung jetzt einen zweiten Kandidaten.

„Wir sind stolz darauf, unser erstes Projekt für MSFS anzukündigen, die 757, die heute vor vierzig Jahren zum ersten Mal in die Luft ging“, schreiben die Entwickler von BlueBird Sim auf ihrer Website. „In den letzten Monaten hat unser Team hart gearbeitet, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns.“ Zusammen mit Just Flight wollen die Entwickler die Maschine in den Microsoft Flight Simulator bringen. Die Briten haben parallel auf Ihrer Website auch ein Statement veröffentlicht. „Die 757-200/300 wird ein völlig neues, MSFS-natives Flugzeug sein, das die Vorteile des SDK voll ausschöpfen wird, um eine visuell beeindruckende und unglaublich immersive Simulation der 757-200 und 300 zu erschaffen“, erklärt Just Flight. „Das Team befindet sich noch in den Anfängen der Flugzeugsystem-Entwicklung.“

Das Modell wird laut BlueBird von zwei Individuen mit jahrzehntelanger gemeinsamer Erfahrung entwickelt, heißt es auf deren Website. Man habe Hunderte von Bildern und Dokumente gesichtet, um die 3D-Visualisierungen so genau wie möglich zu gestalten, erklären die Entwickler – allerdings ohne den Luxus eines 3D-Scans.

Die Veröffentlichung der 757 ist für „irgendwann“ im Jahr 2023 angekündigt. Erste Bilder des Cockpits sollen 757-Fans jetzt schon mal auf das Kommende einstimmen.

BlueBird Simulations und Just Flight sind damit nicht die einzigen, die eine 757 für den Microsoft Flight Simulator planen. Auch Robert Randazzo hatte in eine Q&A-Session mit den Machern des MSFS die 757 kurz als PMDG-Projekt angedeutet – wenn auch nie offiziell bestätigt. Die Zeit wird zeigen, welche der 757 letztendlich als Erstes in den MSFS kommen wird.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

13 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
5 Monate zuvor

The team are still in the early stages of aircraft systems development and therefore further details will follow, but the aim is to ensure they are accessible to simmers of all experience levels, with a significant jump in systems depth versus the MSFS airliners, providing an authentic 757 flight deck experience.

Scheint also das Ziel zu sein eher etwas auf Aerosoft Niveau zu liefern als auf PMDG.

Kai
Kai
5 Monate zuvor

„von zwei Individuen…“ :), zwei Entwickler wären ja auch nicht schlecht gewesen.

Vielleicht schwingt sich CS noch mit ihrer richtigen 757 mit ins Boot, dann wären es ja drei Teams. Sehr spannend!

Reinhard
Reinhard
5 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

CS bitte nicht. Es reichen schon die Krücken 777 und 767-400 auf Asobo Basis. Aber auch so eine CS 757 auf Asobo Basis, wird bei der neuen MSFS Klientel sicher viele Abnehmer finden.Hauptsache es schaut von Aussen aus wie eine B757.

Kai
Kai
5 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Lies bitte richtig, was da geschrieben steht: die richtige 757, also ein eigenes Komplettprodukt, wie es sie auch im P3D oder FSX gibt.

Oder wolltest du wieder die übliche Rhetorik loswerden?

Reinhard
Reinhard
5 Monate zuvor
Antwort auf  Kai

schlecht geschlafen ? Ich kann Lesen.Und ohne das mich eine rosarote Brille dabei verwirrt.
Warum sollte CS ein „RICHTIGE“ 757 in den Sim bringen, es gibt doch auch für deren gefakte Flieger genug Abnehmer. Und woher hast Du die Info. dass CS eine 757 in den Sim bringen will.

Christian
Christian
5 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Und woher hast Du die Info. dass CS eine 757 in den Sim bringen will.

Das hat er ja nicht geschrieben.

Vielleicht schenkt mir meine Freundin zu Geburtstag ein Homecockpit. (Das heißt übrigens nicht, dass ich diesbezüglich irgendwelche Informationen habe).

Kai-Uwe
Kai-Uwe
5 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Was sollen die Haarspaltereien, Reinhard? Mit richtig ist natürlich ein Vollprodukt gemeint, also keinen Mod, der auf einen anderen aufsetzt.
Und nein, eine Info habe ich nicht, ich hatte „vielleicht“ geschrieben, reine Spekulation also.

Mika
Mika
5 Monate zuvor

Oh man,

eine 757, auf die man noch lange warten muss. Da habe ich doch gleich ein deja vu und hoffe, dass PMDG ihr 757 Projekt jetzt nicht weit hinten anstellen werden.

CFG278
CFG278
5 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Immerhin hatte PMDG ja schon mal eine B757 und eine B767 veröffentlicht. Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch an den Simulator Fly! II ??? Vielleicht hat PMDG von den damaligen Projekten noch Inhalte verfügbar, die heute wiederverwendet werden können und so vielleicht die Entwicklungszeit verkürzen …

Mika
Mika
5 Monate zuvor
Antwort auf  CFG278

Die hatte ich sogar seinerzeit, glaube aber nicht, dass PMDG noch in irgendeiner Art und Weise davon profitieren können. Da halte ich schon für wahrscheinlicher, dass PMDG die LDS 757 aufgekauft haben und jetzt zu Ende bringen.

trackback

[…] hatte die 757 im Februar 2022 angekündigt (wir berichteten). Das Modell soll von zwei Individuen mit jahrzehntelanger gemeinsamer Erfahrung entwickelt werden, […]

trackback

[…] Bird Simulations 757 für den Microsoft Flight Simulator wurde im Februar angekündigt – wir berichteten. Zusammen mit Just Flight will die Design-Schmiede die 757 im nächsten Jahr auf den Markt bringen. […]

Könnte dich auch interessieren:

MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.
Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.
Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.