Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Whiskey Jet Simulation hatten vor längerer Zeit mit der Ankündigung überrascht, den A220 für den alten FSX umsetzen zu wollen. Anfang Dezember 2020 folgte dann eine weitere Nachricht: Auch im neuesten Microsoft Flight Simulator soll der A220 kommen. Im Zuge dessen haben die Entwickler in den letzten Tage Vorschaubilder des Außenmodells im MSFS präsentiert. Dabei sind die Animationen so wie die Nachbeleuchtung des Flugzeug-Add-Ons zu sehen. Ein Release-Datum für den Jet steht nicht fest. Außerdem haben die Entwickler wohl ihre Meinung zu einer Entwicklung für den P3D geändert. Hieß es vor mehr als einem Jahr noch, man wolle nur für den FSX entwickeln, hoffen die Entwickler jetzt auch auf einen P3D-Version.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

In einem neuerlichen Statement bekräftig Parallel 42 das es Chaseplane für MSFS unter den aktuellen Bedingungen nicht geben wird. Der Kontakt zu Asobo zeige nicht die erhofften Ergebnisse. Für P3D Piloten dagegen gibt es gute Nachrichten, Chaseplane wird günstiger.
Seit dem Release des MSFS wollte Sebastian Darrell die Business Mustang in den Simulator bringen. Grund dafür ist die Flight 1 FSX-Umsetzung des amerikanischen Business Jets, diese hat es dem Schweden angetan. Sebastian hat Wort gehalten und heute seine C510 Mustang für den MSFS veröffentlicht.
Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.