Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Whiskey Jet Simulation hatten vor längerer Zeit mit der Ankündigung überrascht, den A220 für den alten FSX umsetzen zu wollen. Anfang Dezember 2020 folgte dann eine weitere Nachricht: Auch im neuesten Microsoft Flight Simulator soll der A220 kommen. Im Zuge dessen haben die Entwickler in den letzten Tage Vorschaubilder des Außenmodells im MSFS präsentiert. Dabei sind die Animationen so wie die Nachbeleuchtung des Flugzeug-Add-Ons zu sehen. Ein Release-Datum für den Jet steht nicht fest. Außerdem haben die Entwickler wohl ihre Meinung zu einer Entwicklung für den P3D geändert. Hieß es vor mehr als einem Jahr noch, man wolle nur für den FSX entwickeln, hoffen die Entwickler jetzt auch auf einen P3D-Version.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Alle Jahre wieder ist es so weit: In Friedrichshafen trifft sich die allgemeine Luftfahrt fürs große Schaulaufen auf der AERO. Von der Drohne bis zur Gulfstream wird in den Messehallen alles gezeigt, was privates Fliegen bedient. Ein fester Bestandteil: Die Flusihalle. Logisch, dass wir auch zwei cruiselevel.de-Pappnasen vorbeigeschickt haben.
Produktpflege auch beim klassischen Bus: Die Fenix A320 hat ein umfangreiches Update erhalten. Der neue Download verbessert nicht nur die Systeme, er ermöglicht auch eine bessere Hardware-Anbindung dank LVars. Für Repainter steht mit dem Update ein bisschen Arbeit an.
Grashalme auf dem Vorfeld, Pianosounds im Terminal: Jo Erlend ist bekannt für die Detailliebe, die der Szenerie-Entwickler in seine Produkte steckt. Jetzt ist mit Oslo (ENGM) Jo Erlends Heimat-Airport für den Microsoft Flight Simulator erschienen.