Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Aerosoft hat wieder ein kleines Development-Udpate zum kommende A330 für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Darin geht es um Zahlen. Etwa, wie viele Tester am Start sind und wieviel Bugs die Entwickler gerade auf der Liste haben.

„Man sagt, dass es Menschen gibt, die Zahlen mögen“, schreibt Aerosoft im neuesten Update. Unser Team besteht zufällig fast ausschließlich aus solchen Menschen. Auf der einen Seite gibt es die Programmierer, die mit akrobatischen Berechnungen die spannendsten Aufgaben lösen. Auf der anderen Seite gibt es den Projektleiter, der letztlich an den Zahlen gemessen wird. Es ist also Zeit für ein paar Einblicke!“

Und anstatt Screenshots oder Videos, folgen hier jetzt Zahlen zur aktuellen Entwicklungsphase des A330. „Der A330 befindet sich derzeit in der Testphase“, erklärt Aerosoft. Man habe 20 Tester und 285 gemeldete Fehler und Verbesserungswünsche auf dem Entwicklungsboard. Etwa 30 davon hätten niedrige Priorität und stünden daher ganz unten auf der Liste. Weitere 90 werden bereits vollständig ausgewertet, den entsprechenden Mitarbeitern zugewiesen und würden zur Bearbeitung bereitstehen. 29 Issues wären bereits gelöst und warteten auf die nächste Freigabe durch das Testteam, heißt es weiter. „Der verbleibende Stapel erfordert eine detailliertere Bewertung, bevor er in den „Produktionsprozess“ überführt werden kann.“

 

Dazu serviert Aerosoft eine Grafik, die uns einen Überblick über den aktuellen Status des Flugzeugs geben soll, erklärt Aerosoft. Dabei sollen wir beachten, dass keine der Zahlen die Komplexität von einzelnen Aufgaben widerspiegele. Es sei durchaus denkbar, dass 9 von 10 Fehlern innerhalb einer Woche gelöst werden können, der 10. aber eine ganze Woche brauche, heißt es weiter.

Aerosofts Schwerpunkt liege darin, zunächst die Fehler zu beseitigen, bevor weitere Funktionen dazukämen. „Trotzdem sind die Zahlen für uns wichtig, um unsere eigene Produktivität zu messen und – sobald die Zahlen insgesamt niedriger sind – einen möglichen Veröffentlichungstermin abzuschätzen.“

So heißt es also auch in diesem Post: Was Konkretes zum Sehen oder Anfassen gibt es von Aerosoft noch nicht. Wann es erste, konkrete Bilder mit Features und Eindrücken zum kommenden A330 geben wird, muss sich zeigen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

26 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Lothar
Lothar
10 Monate zuvor

… und gestern ist ein Sack Reis in China umgekippt.
Solche Informationen sind an Spannung kaum zu überbieten.

Christian
Christian
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Für Dich und mich nicht relevant. Andere freuen sich ggf über diese Informationen.

Daher verstehe ich die Kritik nicht. Oder schadet Dir die Information?

Sebastian
Sebastian
10 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Ich glaube es wäre besser, man würde mal mitteilen was funktioniert, anstatt mitzuteilen was nicht funktioniert.

Man hat irgendwie fast das Gefühl als wolle man Mitleid erzeugen oder um Verständnis werben warum dies das oder jenes nicht funktioniert.

Ich glaube es wäre besser gewesen, Aerosoft hätte einfach gar nichts so groß angekündigt, einfach zu Ende programmiert und dann releast. Vorher die übliche Video/Trailer Woche. Zwischendurch vielleicht ein paar Screenshots das reicht doch schon.

Ich verstehe diese Art von Marketing einfach nicht, was soll das bringen? Wo ist das Problem wenn es ein Jahr länger dauert bis der Flieger releast wird, wir aber dafür ein Top Produkt geliefert bekommen. Dieses Marketing Geplänkel zu so einem frühen unfertigen Stand bringt doch nichts.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sebastian

Alleine die Aussage deutet auf ein bisher völlig unfertiges Produkt hin:

“ Aerosofts Schwerpunkt liege darin, zunächst die Fehler zu beseitigen, bevor weitere Funktionen dazukämen.“

Und die Aussage deutet auf einen Early Access hin:

“ sobald die Zahlen insgesamt niedriger sind – einen möglichen Veröffentlichungstermin abzuschätzen.”

Besser ist es Fakten zu liefern und bekannten Youtubern den Flieger einschätzen zu lassen. Und bis dahin besser nichts zu schreiben.

“ Wo ist das Problem wenn es ein Jahr länger dauert bis der Flieger releast wird, wir aber dafür ein Top Produkt geliefert bekommen.“

Anscheinend reichen die finanziellen Mittel für das Projekt nicht aus. Dazu muss man auch gute Entwickler haben für qualitativ hochwertige Produkte. Dazu die Aussagen von Herrn Kok.
Da versucht man was vorzeitig zu releasen und da möchte nicht jeder mit seinem Namen für stehen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Warum in aller Welt sollte man bekennt YT das einschätzen lassen.

3/4 von denen haben überhaupt keinen Plan und labern nur dem Marketing nach.

Die Handvoll „echten“ Piloten… warum zur Hölle tun die sich das in der Freizeit an? Geht doch auch nur um Komplexe des gesehen werdens.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Es gibt halt wenige, denen man irgendwie noch vertraut.
Es gibt halt keinen TÜV oder Dekra dafür, welche die virtuelle Verkehrstauglichkeit überprüft. 🙂

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Aber dann doch bitte keinen Streamen… Das reine Unterhaltung, zum schauen ok, ehrlich Meinung… fundiert zu bekommen das st schwierig, da sind Foren mMn bessere Anlaufstellen.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Das ist jetzt aber ein verspäteter Aprilscherz, oder? Fördersumme heißt nur Auszahlung an Aerosoft oder auch Rückzahlung?

Eckehard
Eckehard
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Das würde mich auch mal interessieren. Wenn die ne halbe Million Steuergelder einkassieren kann man da auch etwas mehr erwarten als „AS-Standard“.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard
Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

also das sollte im Cruiselevel Podcast mal Bitte auf die Agenda inkl. Fragenrunde mit dem „CEO“ von Aerosoft.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah
  1. das würde wohl jedes Unternehmen so machen, wenn das möglich ist
  2. Aus meiner Sicht ist die Förderung wohl eher für neue Spiele gedacht und neue Entwickler auf dem Markt
  3. Der A330 Neo oder A321 Neo sind ja kein Spiel wie z.B. der MSFS, sondern Addons. Zumal es dann den A330 schon gibt. Da macht man dann noch den Neo draus.

Als Steuerzahler finde ich die Förderung wenig geeignet für so ein Projekt. Keine Ahnung, wer da die Entscheidungen bei dem Bundesamt trifft.

Eckehard
Eckehard
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Okay, krass. Also prinzipiell finde ich es ja gut, dass so eine kleine Nische wie die Flugsimulation etwas von diesem Fond abbekommt. Allerdings muss dann auch wirklich das Endprodukt stimmen. PMDG Niveau würde ich da auf jeden Fall erwarten.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Eckehard

Das stimmt wohl. Wenn wir eh zahlen, dann er aber vielleicht auch gut&günstig werden, woran ich bis jetzt immer zweifelte.

skystar
skystar
10 Monate zuvor

Eine Zahl habt ihr vergessen: Die rund 450.000€ die Aerosoft vom BMWK für diese Entwicklung bekommt…

Kein Aprilscherz. Der Steuerzahler finanziert das wirklich.

Siehe hier:

https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/Artikel/Wirtschaft/Games/Games-Projekte/airbusneo.html

skystar
skystar
10 Monate zuvor
Antwort auf  skystar

Oh. Ich sehe gerade, dass dieses Thema gestern schon angemerkt wurde.

Leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr löschen. Also bitte ignorieren 🙂

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  skystar
Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor

Sorry, sollten das Projekt abschreiben.

Erst verkracht und dann völlig Übernommen, oder vielleicht anders rum oder gleichzeitig.

Release auf akzeptablen Niveau scheint Monate entfernt.

Malte
Malte
10 Monate zuvor

Was anfangs eine böse Vorahnung war, ändert sich jetzt so langsam in grausame Gewissheit…dass dieses Flugzeug sehr mittelmäßig wird.

Sennah
Sennah
10 Monate zuvor
Antwort auf  Malte

Das war doch bekannt von Anfang an. Der Rattenschwanz der sich ja aber jetzt aufbaut ist unglaublich. Lasst da FSS ran. Die kamen von 0. Haben einmal komplett die ganze Community gegen sich gehabt. Jetzt liefern die solide, regelmäßig und wie versprochen. Dieser 330 ist – und auch die wiederhole ich mich – gegen die Wand geknallt. Da hat man einfach zu lange machen lassen und Kok vertraut.

Lothar
Lothar
10 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Was liefern die denn solide? Auf welchem Stand ist denn der Flieger jetzt von der Performance, VNAV usw.
Der E-Jet wird auch noch als early access verkauft. Der A330 wird sicher auch so enden.
Kein bekannter Entwickler liefert Early Access Modelle. Aus welchem Grund auch.
Im P3D und XP wären solche early access Addons völlig unverkäuflich.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Sie liefern ihre regelmäßigen Updates und halten so das Vertrauen, dass der Flieger fertig wird. 🙂

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Tobi

Dabei ist so ein E Jet nicht mal sonderlich „komplex“… das und ist schon ein Debakel was FSS da abgeliefert hat.

Den „neuen“ Nutzern mag das nichts, aber die alte Community ist halt von P3d anderes gewohnt. Xp konnte da ja auch erst zum Ende des 11er endlich aufholen was komplexe Airliner anbelangt.

Tobi
Tobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Ich bin allerdings auch ein neuer Nutzer und erkenne den Unterschied zwischen FENIX und FSS. Ich glaub aber, dass er noch gut wird, der E-Jet. Kann aber natürlich auch in die Hose gehen. Vielleicht können die Aber auch ne halbe Mio bekommen, wenn sie nen neuen bauen. 🙂

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
10 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

na der eine oder andere Probiert es schon und wenige wissen was früher mit dem Airsimmer oder noch schlimmer der Ariane los war. Ist zum teil halt eine andere Community.

Könnte dich auch interessieren:

Es ist so weit. In Las Vegas kommt am Wochende die Flugsimulator-Community für das nächste, große Jahresevent zusammen. Wir sind diesmal auch mit einer großen Crew vor Ort, die für euch live tickern und von dort berichten wird. Wir (lokal) Zurückgebliebenen Rafi und Julius schauen uns mit euch zur Einstimmung die Live-Übertragungen des Reveal-Freitags als Watchparty an.
Parallel 42 hat bereits vor einiger Zeit mit Sim FX viele neue und überarbeitete Effekte für den MSFS herausgebracht. Nun gibt es zu dem Tool das erste AddOn! A320 Immersion soll bis zu 17 neue oder überarbeitet Effekte für euren Lieblingsairbus mitbringen!
Noch ein wenig Geduld muss man aufbringen wenn man auf die CH-47 und die Afghanistan Karte in DCS warten sollte! Immerhin soll es Anfang Juli soweit sein! Im Moment gibt es auch noch 30% Rabatt für frühentschlossene!