Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das EFB von Aivlasoft gehört vielleicht zu den Must-Havesder Flusi-Szene. Die schweizer Entwickler haben nun eine erste MSFS-Version veröffentlicht. Allerdings handelt es sich dabei mehr um eine Testversion, als um einen handfesten Release-Kandidaten. Aktuell muss man noch mit allerhand Einschränkungen leben. So kann man mit Navigraph die Navigations-Datenbank noch nicht aktualisieren, auch sind nicht alle Daten, die das EFB ausliest, zu 100% zuverlässig. Darüber hinaus wird der Status des Simulators (Pause, Running) nicht immer genau erkannt, auch die COM-Frequenzen kann man noch nicht einstellen. Wer das EFB im MSFS ausprobieren möchte, kann sich im Forum das entsprechende Update herunterladen, auch werden hier die bekannten Fehler aufgelistet, sowie das Installationsprozedere erklärt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.
Jetzt auch nochmals niedergeschrieben: Just Flight hat angekündigt, die Entwicklung des A300 und der B747 für PREPAR3D einzustellen. Umsonst war die Arbeit der Briten trotzdem nicht.