Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das EFB von Aivlasoft gehört vielleicht zu den Must-Havesder Flusi-Szene. Die schweizer Entwickler haben nun eine erste MSFS-Version veröffentlicht. Allerdings handelt es sich dabei mehr um eine Testversion, als um einen handfesten Release-Kandidaten. Aktuell muss man noch mit allerhand Einschränkungen leben. So kann man mit Navigraph die Navigations-Datenbank noch nicht aktualisieren, auch sind nicht alle Daten, die das EFB ausliest, zu 100% zuverlässig. Darüber hinaus wird der Status des Simulators (Pause, Running) nicht immer genau erkannt, auch die COM-Frequenzen kann man noch nicht einstellen. Wer das EFB im MSFS ausprobieren möchte, kann sich im Forum das entsprechende Update herunterladen, auch werden hier die bekannten Fehler aufgelistet, sowie das Installationsprozedere erklärt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Martyn Northall hatte es bei uns im Podcast angekündigt und auch in den letzten Monaten gab es immer wieder Hinweise, dass Just Flight an einer Umsetzung der Avro Vuclan arbeitet. Jetzt hat das britische Unternehmen auf Facebook Vorschaubilder präsentiert. Wird es eine zeitnahen Release geben?
Der Winter hat nicht nur uns voll im Griff. Diese Woche führt uns unser kleiner Ausflug in den Norden der USA, wo arktische Winde derzeit die Tagestemperaturen selten über minus 10 Grad steigen lassen. Das passt das De-Icing-Update von FSDTs GSX und die Icing-Modifikationen an PMDGs 737 gut ins Programm. Wir schauen uns das auf einem Southwestflug von Detroit nach Chicago-Midway etwas genauer an. Mit etwas Glück lässt das Wetter einen spannenden Approach auf die Runway 22L in MDW zu. Kommt und begleitet uns!
Das Aerosoft North Sea Offshore Paket hat guten Anklang in der Community gefunden. Dieses bringt verschiedene Landepunkte in der Nordsee in den MSFS. Insbesondere Hubschrauberpiloten können damit Schiffe, Bohrinseln und Windparks anfliegen. Was als wilde Idee begann findet seine Fortsetzung im Golf von Mexico.