Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

IVAO hat mit dem Release des neuen MTL-Systems einen lang gehegten Wunsch der Community umgesetzt. Diese hat  darum gebeten, dass die Flugzeuge der Mitflieger auf dem IVAO Netzwerk in besserer visueller Qualität dargestellt werden. Bestandteil des Systems sind zum einen neue Flugzeugmodelle, ein Installer, als auch eine Web-Platform auf der ihr nach verfügbaren Liveries suchen und Eigenkreationen einreichen könnt. Der Installer gibt euch außerdem die Möglichkeit, nur bestimmte Modelle und Lackierungen zu installieren. Dies dürfte dem knappen Festplattenspeicher zu Gute kommen. Die über 100 neuen Modelle bringen erweiterte Animationen, eine bessere Beleuchtung und detaillierte Texturen mit. Eine kleine Übersicht gibt euch das eigens erstelle Video von IVAO unten. Damit ihr das neue MTL-System nutzen könnt, müsst ihr vorher Altitude auf die neuste Version aktualisieren.

Mit dem MTL-System im eigenen Hause hat IVAO einen signifikanten Vorteil gegenüber dem VATSIM Netzwerk. Dieses ist auf externe Entwicklungen bzw. Sammlungen angewiesen, welche im Falle von FLAi, eben auch mal eingestellt werden. Dezentrale Sammlungen haben den Vorteil, dass diese in der Regel aus mehreren Quellen gespeist werden und damit aktueller sind. Diesen Umstand versucht IVAO mit der Möglichkeit des Einreichens von Modellen und Lackierungen ebenfalls nachzukommen. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
skystar
skystar
2 Jahre zuvor

Bislang hatte das Installieren der MTL im P3Dv4 und 5 so um die 1 Std. gedauert, weil es fürchterlich langsam im Download war.
Deswegen hab ich seit inzwischen Jahren gar keine MTL mehr installiert.
Da wo ich fliege treffe ich in den seltensten Fällen mal einen anderen IVAO Flieger. Und wenn, dann sehe ich ihn auf LittleNavMap. Das reicht mir.

Marlon
Marlon
2 Jahre zuvor

Hoffentlich drehen die arroganten Egoisten aus dem Dunstkreis von AIG nicht wieder am Kläppchen, wenn mal jemand Liveries erstellen sollte…

Könnte dich auch interessieren:

Ob A320-FCU in einer ⁠Pappschachtel ⁠oder komplettes Homecockpit: Gerade beim Eigenbau stellen sich viele Simmer die Frage: Wie verbindet man eine Eigenkonstruktion am besten mit dem Flugsimulator? Hier kommt unser Gast Sebastian Möbius ins Spiel: Mit Mobiflight hat er vor vielen Jahren ein Open-Source-Programm geschaffen, das nicht nur Tüftler und Bastler interessieren sollte. Im Interview erklärt er, womit man anfangen soll, wie es in Kanada beim X-Plane Developer Summit war und was Neulinge aus Lelystad alles mitnehmen können.
Während viele Simmer immer noch auf eine ordentliche 757 im Microsoft Flight Simulator warten, ist diese in X-Plane in Form der FlightFactor 757 schon länger am Start - und wird aktuell gehalten: Ein Update für das X-Plane-Add-on ist jetzt erschienen.
Alle warten auf Block 2 vom Fenix A320 inklusive IAE-Triebwerken, neuem 3D-Modell und mehr. Jetzt zeigt das Fenix-Team in einem 45-minütigen Video, was mit dem nächsten Update kommen wird: GSX-Integration, Kabinenansagen, das externe Engine-Modell und vieles mehr.