Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Heute Morgen hat aviaworx erneut ein Update für aviaCDU und aviaEFB veröffentlicht. Die aktuellen Versionen beinhalten nun auch das Canadian PMS und das EFB für Leonardo´s Maddog (für Bestandskunden der EFB-Lizenz ein Gratis-Update) und als neues Produkt wird nun auch der FSlabs A320 inkl. A319 und A321 unterstützt – dieser ist Teil der A320-Lizenz, beinhaltet nun also die Aerosoft-A320-Serie und das FSLabs-Pendant.
Natürlich haben wir die neue Version für Euch bereits angetestet, funktionieren erwartungsgemäß sehr gut, gerade das Maddog-EFB ist mit Hilfe von aviaworx nun eine echte Aufwertung der Immersion. FSLabs-Jockey´s sei gesagt, die Version für aviaCDU macht nicht nur Schluß mit eventuellen Verzögerungen  zwischen PC und Tablet über die einige Nutzer berichteten, sondern auch mit der unnötigen Größenanpassung der FSlabs-Onboardsoftware. Einen ausführlichen Testbericht reichen wir demnächst nach.
Das Update erhaltet Ihr über die automatisierte Updatefunktion von aviaServer. Alle interessierten Neukunden finden hier den Download von aviaServer. Lizenzen können direkt aus dem Tool heraus oder bei Simmarket und Aerosoft erworben werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Raphael
Team
Raphael
3 Jahre zuvor

Mark Foti, der Mann der mir schon viele schöne Stunden im Flusi Dank aviaworx beschert hat. Wirklich super die Software, wenn es noch einen Nightmode geben würde: Premium!

Bastian
Bastian
3 Jahre zuvor

Gerade die MCDU Funktion im FSLabs ausporbiert.
Richtig klasse Software, funktioniert super!

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.