Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auch Hans Hartmann und das Team von Aerosoft waren nicht untätig. So wurde heute ein wenig überraschend ein neues Update für den CRJ veröffentlicht. Damit geht der CRJ  im Microsoft Flight Simulator auf Version 1.0.17.0. Das Update behebt dabei diverse Fehler, fügt aber auch einige Neuerungen hinzu. So funktioniert ab sofort auch das Terrain Radar.

Die Patch Notes wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Version 1.0.17.0 (24-06-2022):

  • Fixed multiple issues with flight plan sequencing
  • Fixed multiple issues with DIR INTC and DIR TO functions
  • Fixed fuel and time predictions
  • Fixed an issue that would cause VNAV informations to disappear from MFD
  • Fixed Minimums callout when MDA is used
  • Fixed rain being visible on side panel on CRJ-1000 Iberia EC-MJP
  • Fixed radio management panel
  • Added terrain radar
  • Added APU exhaust effect
  • Added support for MSFS steering axis
  • Added CRJ-550 max passenger check on PERF INIT page
  • Changed CRJ-1000 passenger entry on PERF INIT page from „–/—“ to „—/—„
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Burkhard
Markus Burkhard
1 Monat zuvor

Wenn nun bereits Aerosoft die Dinge falsch benennt, dann besteht wohl keine Hoffnung mehr, dass dies je ändert in der Community: Das Terrain Display im CRJ bezieht die Daten NICHT vom Radar. Es ist bloss eine langweilige Datenbank.

Ich weiss, es gibt Wichtigeres im Leben, aber ja wenn schon immer von „Study Level“ geschrieben wird, dann erwarte ich von Aerosoft, dass die Dinge auch korrekt benannt werden. Und ja, Cruise Level könnte auch anders als bloss abschreiben 😉

Schreibt mir nach: „It’s not a radar, it’s a database!“
🙂

Carsten
1 Monat zuvor
Antwort auf  Markus Burkhard

Ist bei der PMDG und fenix (bin mir bei fenix nicht 100% sicher) nicht anders? Also warum genau das gebashe verstehe ich nicht. Immerhin hat asobo hier noch keine api für wasm bereitgestellt.

Christian
Christian
1 Monat zuvor
Antwort auf  Carsten

Na ja, wenn man die CRJ als Turboprop bezeichnen würde, wären die Kommentare hier auch nicht anders, oder? Obwohl der Unterschied Turboprop zu Jetengine tatsächlich kleiner ist als Terrain Radar zu datenbankbasiertem Advisory. Alles eine Frage der Perspektive…

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
1 Monat zuvor

Freut mich. Bin ich erst gestern wieder geflogen. Macht trotz Fenix und PMDG immer noch Spaß.

Steven
Steven
1 Monat zuvor

Hört sich gut an. Habt Ihr eigentlich auch manchmal das Problem das Euer Flieger bei etwas „unsauberen“ Landungen nach links oder rechts fast umkippt? Fühlt sich immer so unrealistisch an.

Chris
Chris
1 Monat zuvor

Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber weder fuel prediction, noch dass der LNAV fix funktionieren bei mir……das Problem je nach Wind beim intercepten von Kurven ist immer noch da und die Maschine pendelt von links nach rechts hin und her….

Könnte dich auch interessieren:

Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.