Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ende letzten Jahres hat iFly ihre 737 NG Basis Version (800 und 900) für P3D V5 veröffentlicht. Das Expansion Paket mit den restlichen 737 Versionen folgte Anfang diesen Jahres. Zeitgleich begann die Entwicklung der 737 MAX Reihe für den Lockheed Martin Simulator. Wir fassen für euch die wenigen Informationen zusammen.

Mit zahlreichen Bildern wartet iFly im offiziellen 737MAX Development Thread auf. Die Bilder zeigen ein weit vorangeschrittenes Außenmodell und Cockpit der MAX. Die Entwicklung mache stetige Fortschritte, so Jannier. Der Project Manager hält sich mit weiteren Infos leider bedeckt. Daher kann man über den konkreten Umfang der MAX Umsetzung aktuell nur spekulieren. Eine Sache ist jedoch jetzt schon bekannt. Das MCAS System wird aus Respekt vor den Opfern der beiden 737 MAX Abstürze nicht simuliert werden. Die Flugdynamiken werden so angepasst das ein solches System nicht notwendig sei. Auf kritische Nachfrage eines Forum Users argumentiert Jannier weiter, dass das MCAS System das Fluggefühl der 737NG erzeugen bzw. sicherstellen soll. Daher sei eine exakte Umsetzung eh nicht notwendig.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Katja
Katja
6 Monate zuvor

“Das MCAS System wird aus Respekt vor den Opfern der beiden 737 MAX Abstürze nicht simuliert werden.”

Selten so einen Schwachsinn gesehen.
“Aus Respekt von Opfern” Dürfte man bei einer 767 auch keine Schubumkehr mehr simulieren. Warum simulieren wir überhaupt noch Flugzeuge?

Reinhard
Reinhard
6 Monate zuvor

Der P3D lebt also doch noch.

Claus-Peter
Claus-Peter
6 Monate zuvor

Hallo, ich freue mich über die logische Fortsetzung der iFly Boeings für den P3D.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
6 Monate zuvor

Ich hatte die iFly 737NG zu FSX Zeiten mal. Was ein grundsolides Addon.
Die MAX wird wahrscheinlich auf lange Zeit die einzige Option bleiben. PMDG macht für P3D ja nix mehr, und bis Randazzos Team die MAX für den MSFS umsetzt, werkelt man bei Asobo/MS wahrscheinlich schon am MSFS-Nachfolger.
Bei Zibo läuft auch nix in der Richtung oder?

Mika
Mika
6 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Es gibt bereits ein MAX Erweiterung, die auf die Zibo aufbaut. LevelUp arbeiten auch an einer weiteren. Das Ganze ist aber – wohl vergleichbar jetzt auch der IFLY – primär eher optische Natur. Echte 737 Piloten, die die Kiste getestet haben, meinen dies zumindest. Sind dann doch einige Systeme anders, als bei der NG

trackback

[…] wir bereits berichtet haben, arbeitet das Entwicklerstudio iFly nach der Veröffentlichung des großen 737NG-Updates für […]

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.