Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

DC Designs wollten eigentlich die F-14 Tomcat als nächstes in den Microsoft Flight Simulator bringen. Doch jetzt ist eine Ikone der Luftfahrtgeschichte schneller. Die Simulation der Boeing Stearman solle laut DC Designs in Kürze zur Verfügung stehen. Auf ihrem Social Media Kanal haben die Designer angekündigt, dass das Paket würde derzeit an den MSFS Marketplace gehen würde, aber auch Publisher Just Flight hätte bereits die Assets für den Release erhalten. Für circa 15 Dollar soll man danach den meist gebauten Doppeldecker auch im MSFS ausführen können. Dafür planen DC Designs die Auslieferung von sechs Bemalungen in drei militärischen und drei moderne zivile Anstrichen. 

 
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Ok, ob EasyJet Container in den Bauch lädt, könnte diskutiert werden - was aber aber Fakt zu sein scheint: GSX ist im Endanflug. So hat nicht nur Umberto Colapicchioni im eigenen Forum angedeutet, dass es im August mit dem Release klappen könnte - und ein aktuelles Video zeigt GSX im Einsatz.
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.
Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?