Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gelegen in den Northwest-Territories, im hohen Norden Kanadas, ist Yellowknife einen Großteil des Jahres umgeben von Schnee und Eis. Während dieser Zeit ist es die Heimat der berühmten Ice Road Trucker. Ist das Eis im Frühjahr allerdings getaut, beginnen die Buschpiloten mit ihrem Dienst.

Die Buschpiloten von Buffalo Airways spielen im Sommer eine wichtige Rollte in Yellowknife und das auf vielfältigem Gebiet. Entweder bei der Bekämpfung von Waldbränden, dem Transport von Passagieren in abgelegenen Gebieten oder vor allem der Versorgung der Diamanten Minen mit Materialien. Die Flieger von Buffalo sind unverzichtbar. Fans von Klassikern der Luftfahrt kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Flotte besteht u.a. aus DC-3, DC-6 oder Lockheed Electra Maschinen, allesamt weit mehr als ein halbes Jahrhundert alt.

Gerade bei der DC-6 könnten jetzt vielleicht einige hellhörig werden. Denn ProjectMAX bringt nämlich den Airport von Yellowknife in die Prepar3D Versionen 4 und 5, sowie in den Microsoft Flight Simulator. Volle Featurelisten gibt es leider nicht, erhältlich sind die beiden Versionen jedoch nun im simMarket, für den kleinen Preis von 8,33€.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?
FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.