Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nicht nur der A380 oder die 707 zeigen: FSX-Portierungen scheinen nach wie vor ein beliebtes Mittel zu sein, mehr Flugzeuge in den Microsoft Flight Simulator zu bekommen. Jetzt soll auch bald die Convair B-58 gleiches Spiel durchmachen. Eine Portierung in den MSFS findet derzeit statt, inklusive Cockpit.

Wie MSFSAddons berichtet, hat der unabhängige Entwickler Airmax514 die Arbeit an einer detaillierten Nachbildung des Convair B-58 Hustler für den Microsoft Flight Simulator (MSFS) angekündigt. Dieses historische Flugzeug, bekannt als der erste operationelle Bomber, der Mach 2-Geschwindigkeit erreichte, repräsentiert eine Ära, in der Luftfahrttechnik und Kalter Krieg Hand in Hand gingen.

Der Convair B-58 Hustler stellte in den 1950er Jahren einen bedeutenden technologischen Fortschritt dar. Ausgestattet mit vier General Electric J79-Triebwerken und einem Deltaflügel-Design, symbolisierte der B-58 Innovation und Leistungsfähigkeit während des Kalten Krieges.

 Airmax514 hat jetzt im MSFS-Forum die Herausforderungen im Entwicklungsprozess mitgeteilt, und damit bezüglich der Animation und Texturauflösung. Der Entwickler plant, hochauflösende Texturen (bis zu 4K) zu verwenden, um die visuelle Treue des Flugzeugs zu gewährleisten, wobei er gleichzeitig die potenziellen Auswirkungen auf die Bildrate im Auge behalten will.

Dieses Projekt ist ein weiteres Beispiel dafür, wie manche FSX-Relikte in den neuesten Microsoft Flight Simulator wandern sollen. Die MSFS-Community scheint historische Flugzeuge und die Geschichten dahinter zu schätzen, schaut man sich das Feedback im entsprechenden Ankündigungsthread an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sebastian
Sebastian
4 Monate zuvor

Ließt noch jemand auch immer „ConAir“ und denkt an das dazugehörige Film-Meisterwerk ?

Könnte dich auch interessieren:

Es ist geschafft. Nach viermaliger, spontaner Verschiebung ist heute das 15. Sim Update für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht worden. Mit dabei: Eine Menge an Verbesserungen und natürlich auch der iniBuilds A320NEO als neuer, besserer Standard-Airbus.
Lionheart Creations haben ein Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, das schon länger im Portfolio der Add-on-Schmiede existiert. Die Wittman Tailwind ist ein Flugzeugbausatz von Luftfahrt-Enthusiast Steve Wittman. Die virtuelle Version kommt jetzt in mehreren Varianten in den Sim.
Der größte Airport in der kalifornischen Bay Area ist der Flughafen von San Francisco. Bisher ist dieser Platz, bis auf die handcrafted Asobo Szenerie, ein weißer Fleck auf der MSFS-Payware Landkarte. Unerwartet wurde hier nun eine Payware veröffentlicht.