Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Seit zwei Wochen zieht die Transall von Azurpoly ihre Kreise im MSFS. Gemessen an den verfügbaren Lackierungen auf Flightsim.to scheint sie noch nicht ganz in der Community angekommen zu sein. Zu abrupt war die Ankündigung über die fehlenden Systeme kurz vor Release. Eventuell kann das erste Update die Wogen glätten.

Die Azurpoly Transall ist ein Flieger mit Potenzial, welcher aktuell nur unter VFR Bedingungen geflogen werden kann. Bei einem Kampfzonentransporter im Tiefflug zu verkraften. Allerdings hat die Bundeswehr und auch die anderen Streitkräfte den Flieger rund um den Globus gejagt. Da braucht man natürlich ein entsprechendes Streckenführungssystem, welches die reale Transall besitzt. Nach dem ersten Erfolg sei man motiviert, die Fehler zu beheben und die Transall näher an das reale Vorbild zu bringen, schreibt Azurpoly. Beim Blick auf den Changelog des ersten Updates scheint es sich allerdings mehr um einen Hotfix zu handeln, als um eine wirkliche Fähigkeitserweiterung. Azurpoly schreibt in der Ankündigung, dass man mit dem ersten Update die dringendsten Probleme beheben möchte. Dabei scheint es, dass man die Streckennavigation fürs Erste über das GNS, gepaart mit der NAV-Fähigkeit des Autopiloten, darstellt. Dies ist natürlich fern jeglicher realen Prozeduren. In Folge Updates möchte man sich auf die Avionik und die Flugnavigation konzentrieren, so Azurpoly weiter. Bleibt zu hoffen, dass damit dann die Streckennavigation an das reale Vorbild angeglichen wird. Das erste Update soll in der kommenden Woche veröffentlicht werden.

Changelog:
  • Added optional GNS 430 unit (GPS)
  • Fixed broken fuel burnt indicator
  • Fixed erratic ADF values
  • Fixed TACAN channel entry
  • Fixed erratic course deviation indication
  • Autopilot NAV and APP modes
  • Improved autopilot pitch hold switch
  • Fixed pressurization panel knobs and indicators
  • Fixed fuel transfer between tanks A and C
  • Implemented fuel dump with effect
  • EFIS display when IRS is not aligned
  • FMS improvements (frequency entry, CLR long click)
  • Fixed EFB quick actions
  • Changed EFB closing button for Xbox usage
  • Improved exterior sound
  • Improved opening ramps and front door sound influence
  • Fixed bug with emergency flaps and spoilers
  • Improved click on DSP knobs that was difficult with head tracking
  • Various internal and external texture fixes
  • Fixed missing engine heat blur
  • Added tire smoke effect
  • Model adjustment to make paintkit usable with exterior model including fuel refueling probe
  • Fixed landing gear maneuvering light always on during flight
  • Fixed taxi light bug
  • Fixed flight time calculation in EFB
  • In-game checklists improvements
  • Updated cruise speed in menu
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

FlyTampa hat eine weitere Szenerie in X-Plane 12 gebracht. Mit Sydney (YSSY) steht damit ein Klassiker aus dem FlyTampa-Portfolio zum Download bereit.
Ups! Die Community stand gestern mal wieder ein bisschen Kopf. Aber vielleicht nur ein bisschen. Denn PMDG zeigte sich mit Bestnote beim Internet-Führerschein: Das gerade entstehende 777-Handbuch war öffentlich zugänglich. Und damit Insights und neue Screenshots. Na, endlich ist Musik in der Pre-Release-Stille!
Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.