Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit der C510 Mustang hat sich Cockspur erstmalig auf den Jet-Markt begeben und scheinbar gefällt es ihnen dort. Als Nächstes steht die Embraer Phenom 100 in den Startlöchern, um das Privat-Jet-Angebot im MSFS zu erweitern. Wurden bislang nur Bilder veröffentlicht, hat Cockpsur nun ein paar Details zum brasilianischen Kleinjet preisgegeben. 

Die Phenom 100 ist ein sehr leichtes Geschäftsreiseflugzeug, das vom brasilianischen Flugzeughersteller Embraer gefertigt wird. Die 100 gehört zu der Kategorie der Very Light Jets, schafft aber dennoch Flughöhen von 40.000 FT und Geschwindigkeiten um die 700 km/h. Angetrieben wird der Jet von zwei Pratt & Whitney Canada PW617F-Turbofan-Triebwerken und schafft damit eine Reichweite von ca. 2200 km. Aktuell hat die Cockspur Phenom die Beta-Testphase begonnen und wird jetzt ausgiebig getestet und verfeinert. Wer die Phenom im MSFS dann steuern möchte, muss zunächst ca. 27 $ auf den virtuellen Ladentisch legen. Damit erhaltet ihr unter anderem ein Custom G1000NXI, ein akkurates Flugmodell und reale Sounds. Des Weiteren nennt Cockspur noch folgende Features:

  • Custom G1000 NXi
  • FADEC simulated using WASM
  • Precision made flight model
  • Bags and passengers visible based on weight added to the aircraft
  • Fully decal liveries
  • Blank model and textures for painters
  • Dynamic registration on all liveries
  • Static objects
  • Sounds recorded from the real aircraft
  • Combined checklist/static elements toggle that can be pulled from the sidepocket
  • Developed with the help of IRL pilots
Wer sich ein Bild von der C510, dem ersten Cockspur Jet, machen möchte, sei auf unser unten stehendes Video verwiesen. Hierbei handelt es sich jedoch um die erste Version, welche inzwischen einige Updates erhalten hat.
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Alle Jahre wieder ist es so weit: In Friedrichshafen trifft sich die allgemeine Luftfahrt fürs große Schaulaufen auf der AERO. Von der Drohne bis zur Gulfstream wird in den Messehallen alles gezeigt, was privates Fliegen bedient. Ein fester Bestandteil: Die Flusihalle. Logisch, dass wir auch zwei cruiselevel.de-Pappnasen vorbeigeschickt haben.
Das Tool Active Sky von HiFi Simulation war im Prepar3d das Must Have Addon schlechthin für Simmer, welches die Wetterdarstellung des Lockheed Simulator auf neue Level gebracht. Nach der überraschenden Ankündigung vom Wochenende ist das Tool nun auch für den Microsoft Flight Simulator verfügbar.