Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach einigem Warten und so mancher Begeisterung, die es zu dem Flugzeug gab, war es gestern so weit. FSReborn hat die FSR500 exklusiv im Marketplace veröffentlicht. Bei dem Flugzeug handelt es sich eigentlich um eine Piper M500 Meridian.

Bei der Piper M500 Meridian handelt es sich um eine verbesserte version der Piper PA-46-310P Malibu. Die PA-46-310P wurde in den späten 70er entwickelt und hatte den Erstflug am 30.11.1979 und war mit einem Continental TSIO-520B 6 Zylinder Motor ausgestattet, die in einer weiteren Version mit einem Lycoming TIO-540-AE2A Kolbenmotor in der 350P ausgestattet war.

Mitte der 90er entschied sich Piper, aus dem Flugzeug ein Turboprop Modell abzuleiten und die P500 entstand. Wie eigentlich fast alle Turboprop Flugzeuge wurde auch dieses Modell mit der PT6A Turbine ausgerüstet und ab ende 2000 ausgeliefert. Ab2009 wurde das Flugzeug auch mit einem Glasscockpit angeboten, welches von FSReborn umgesetzt wurde. 

Piper PA-46-500TP Malibu Meridian (Wikipedia)

FSReborn hat nicht nur das Flugzwug umgesetzt, sondern auch vieles, was über das Fliegen hinaus geht. So wurde der Realismus erhöht, sodass der Nutzer Abnutzung im Flieger umsetzen kann, was wiederum ein vernünftiges Fliegen erfordert. 

Was bietet der Flieger alles?

  • Realistic night lighting
  • CFD (Computation Fluid dynamics fully implemented into the flight model)
  • Realistic flight model tested by pilots
  • MSFS rain and icing effects included
  • Highly accurate 3D model and animation
  • Opening doors, chocks propellers and other parts
  • Simulation of ground operation
  • Passenger simulation with reactions (hungry, cold, flying)
  • Custom physics simulation
  • EFB to operate options of the plane
  • Cutom coded checklist
  • Custom maintenance module via EFB
  • Custom ITT simulation
  • Custom Engine Turboprop simulation
  • Custom Cabin pressurisation
  • Over 90 circuit breakers
  • Over 100 possible failures
  • Full Navigraph integration into the EFB
  • Full simbrief integration
  • 4K PBR textures
  • 13 Liveries

Gekauft werden kann die FSR500 über den MSFS Marketplace und kostet 35,95€

Es gibt auch schon den ersten Mod, sodass aus der FSR500 eine Piper M500 wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Johannes
Johannes
7 Monate zuvor

Habe übrigens nur 32,99€ bezahlt.
Auf den ersten Flug – tolles Fluggerät, Manual lesen ist absolute Pflicht, Hot Starts Simulation ist drin. Klasse!

Könnte dich auch interessieren:

Nick Cyganski hat sich über die Just Flight Website gemeldet und sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt. Mit der Simulation der Beechcraft Starship bleibt der Entwickler damit nicht nur einem Hersteller treu, sondern nutzt die das Add-on mal wieder, um neue Systeme und Elemente der Luftfahrtgeschichte zu implementieren. So zum Beispiel ein System, das gebraucht wurde, als noch ohne GPS geflogen wurden.
Das nächste Flugzeug von A2A Simulations wird langsam konkreter. Mit der Aerostar will Scott Gentile den erste Accu-Sim Twin in den Microsoft Flight Simulator bringen. In einer neuen Meldung wird jetzt erklärt: Ende des Jahres könnte es so weit sein.
Es war fast schon verdächtig ruhig um PMDG und Robert Randazzo. Denn die große Frage stand im Raum, wann kommt die 777 für den Microsoft Flight Simulator. Jetzt hat der PMDG-Chef verkündet: Der Release-Termin steht. Und der Backup-Termin, auch.