Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In einem 90minütigen Q&A-Video haben Jörg Neumann von Microsoft, Sebastian Wloch und Martial Bossard von Asobo gestern Fragen zum MSFS beantwortet und einen Blick in die Zukunft gewährt – und dabei auch Hans Hartmann präsentiert, der bei der Entwicklung eines ihm gut bekannten Flugzeuges mitwirken wird.

Kurz nach dem Release des World Update IV galt es wohl auch die Frage zu klären, welcher Teil der virtuellen Erde als nächstes größere Detailfülle erfahre: World Update V „The Nordics“ soll im Juni 2020 den Norden Europas abdecken, darunter mehrere Flughäfen in Schweden, Norwegen Island und Finnland.  

Bei den Flugzeugen wollen die MSFS-Macher*innen zwei neue Modelle in den Hangar schieben. Zum einen ein ungewöhnlich nacktes Konstrukt zur Erkundung der virtuellen Welt in Form der Just 103Solo. Und dann – die eigentliche Überraschung – die ATR 42 und 72. Hier darf natürlich ein Entwickler bei der Zusammenarbeit nicht fehlen. Hans Hartmann, der in der Vergangenheit die ATR zusammen mit Flight1 in den FSX und FS2004 gebracht hatte, soll bei der Entwicklung dieses Flugzeugmodells mitwirken. Wie damals bei der Flight1 ATR, soll auch bei der jetzigen Kreation wieder eine offizielle Unterstützung von ATR vorliegen, so Neumann im Stream. Während die Just 103Solo bereits am 27. April veröffentlicht wird, müssen ATR-Fans noch bis nächstes Jahr warten.

Mit Hans Hartmann: Die ATR42/72 für den MSFS

Zum Szenerie-Erkunden: Die Just 103Solo

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
1 Jahr zuvor

Nice. Auf die ATR warte ich schon lange. Toll wäre ja wirklich eine Umsetzung im nächsten Jahr. Langfristige Verschiebungen waren in der Vergangenheit ja keine Seltenheit.

KhlavKalash
KhlavKalash
1 Jahr zuvor

Hab grad die Podcast Folge mit Herrn Hartmann über die CRJ nachgehört und jetzt diese News gelesen. Da musste ich schon ein bisschen grinsen. Gute Sache!

trackback

[…] mehreren Tagen hatte Asobo Studios es bereits in einem Twitch-Preview angekündigt: Mit der Top Rudder 103solo […]

trackback

[…] Auch Asobo selbst sitzt mit Hans Hartmann an einer Simulation des Turboprops, wie früher im Jahr angekündigt […]

trackback

[…] noch nicht bekannt. Microsoft selbst arbeitet in Zusammenarbeit mit Hans Hartmann selbst an einer Umsetzung des französischen […]

Könnte dich auch interessieren:

Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Eigentlich ist die Kodiak in ihrer jetzigen Form ein beliebtes Add-on für den Microsoft Flight Simulator. Doch SWS schraubt trotzdem weiter am Realismus. So soll nicht nur die Amphibien-Version bald fertig sein, auch bei der Propeller-Physik soll es Neues zu entdecken geben.
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.