Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vom alten in den neuen Microsoft Flight Simulator: DC Designs wollen ein älteres Freeware-Produkt aus dem FSX auch im neuen MSFS an den Start bringen; die P-61C Black Widow. Das haben die Entwickler jetzt auf Facebook angekündigt. Auch wenn man dem Flugzeug sein digitales Alter deutlich ansieht, soll es trotzdem kostenlosen Flugspaß im neuen Sim bringen.

Die Black Widow (dt. Schwarze Witwe) ist eine Ableitung der berühmten P-38 Lighting und wurde exklusiv für Nachtflüge konzipiert und ausgerüstet. Durch ihren Einsatz im 2. Weltkrieg macht sie das zu einem klassischen Warbird. Je nach Release-Datum könnte die P-61 damit der erste Oldtimer im neuen Microsoft Flight Simulator werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
ROB
ROB
2 Jahre zuvor

Sehr schön. Alles andere als 08-15.

Könnte dich auch interessieren:

Es war ruhig geworden, sogar sehr ruhig, um den im Prepar3D noch bekannten Szenerie-Entwickler Taxi2Gate. Dort vor allem bekannt für seine Umsetzungen von München, Paris CDG, Orlando oder vieler Karibik-Airports. Nach einem Kompatibilitätspatch im vergangenen Jahr, gibt es nun nach 2 Jahren mal wieder ein echtes Lebenszeichen und erste Bilder aus der Entwicklung für den Microsoft Flight Simulator.
Ein neuer Hub für Kentucky: Skyline Simulations haben eine Szenerie für den Flughafen Cincinnati (KCVG) veröffentlicht - als Ultra V3. Der Flughafen fungiert in der Realität auch als Hub für Amazon Air und DHL Aviation.
Die Briten von iniBuilds halt weiter das Tempo hoch. Nach den umfangreichen Updates für die bestehenden Szenerien und dem Safaripack der letzten Woche gibt es nun einen ersten Teaser für die nächste Destination.