Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der bereits im Prepar3D und X-Plane bekannte Developer Digital Design, bringt nun seine erste Szenerie in den Microsoft Flight Simulator. Den Anfang macht nun die Mozartstadt Salzburg. Die anderen Projekte von Digital Design (bspw. Leipzig/Halle, Lyon oder Teneriffa), werden jedoch folgen.

In seiner öffentlichen Facebook Gruppe, hat Entwickler Evgeny Baturin nun die ersten Previews von Salzburg präsentiert. Die Gebäude und Texturen wurden einem „großen Update“ unterzogen, um die neuen Möglichkeiten des MSFS auch zu nutzen. Bis zum Release würde es aber noch einige Wochen dauern – zu einem möglichen Upgrade-Preis hat er sich noch nicht geäußert.

Fest steht jedoch, dass neben der Konvertierung seiner anderen Szenerien in den MSFS, nach dem Release von Salzburg auch dessen Prepar3D v5 Version erscheinen wird. Dies erklärte Evgeny in den Kommentaren.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Geheimnis war die geplante Umsetzung von Salzburg durch Digital Design für den MSFS nicht. Aber was die […]

trackback

[…] dem Release von Salzburg, wir berichteten, folgt als nächste Digital Design Szenerie Liverpool in den MSFS. Den Bildern nach zu urteilen […]

Könnte dich auch interessieren:

Der MSFS ist jetzt zwei Jahre alt und lang kein nackter Sim mehr - Grund genug für die Simulanten mal aufzuzählen, welche Programme sie beim Simmen immer am Start haben. Und Apropos Start: Rafi erzählt, wie er die PC-12 davor bewahrt hat, auf dem Rollweg anzuheben, Julius ist sich noch nicht sicher, wann er die X-Plane 12-Karriere starten will und bei Tommi startet der Herbst mit einem Ortswechsel - na denn, start klar?
Eigentlich ist die Kodiak in ihrer jetzigen Form ein beliebtes Add-on für den Microsoft Flight Simulator. Doch SWS schraubt trotzdem weiter am Realismus. So soll nicht nur die Amphibien-Version bald fertig sein, auch bei der Propeller-Physik soll es Neues zu entdecken geben.
Gerade hat Fenix Simulations ein weiteres Update für den A320 veröffentlicht. Der Hotfix adressiert neben Feintuning der Flugdynamik auch die Systeme und Sounds.