Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auch die größten müssen einmal auf den neuesten Stand gebracht werden. Dies hat sich der Entwickler Mir von Flightbeam Studios auch gedacht und ein kurzes Development Update zum geplanten Update für den Flughafen Denver (ICAO: KDEN) in den USA veröffentlicht.

Da sich das reale Vorbild in letzter Zeit sehr stark verändert hat, werden diese Anpassungen in Kürze für alle Besitzer des Airports per Update bereitgestellt. Die vom Studio geplanten Updates werden dabei in 2 oder drei separate Updates aufgeteilt. Grund hierfür ist einfach die Menge an Veränderungen, die in letzter Zeit an jedem Terminal des Flughafens durchgeführt wurden.
Das erste Update wird dabei das Terminal B verschönern. Terminal B wurde dabei als erster Meilenstein ausgewählt, da der Bau dieses schon relativ lang abgeschlossen ist.

Folgendes wurde dabei verbessert:

  • Neue 4k-Texturen und aktualisierte PBR-Texturen
  • Update der Außenmodellierung des Terminals
  • Komplett überarbeitetes Interieur
  • Neue Flightbeamt Gen-5 Jetways an jedem Flugsteig
  • Statische Passagiere an einigen Gates
  • Ergänzung des erweiterten bereichs des Terminals

Neben den ganzen Anpassungen am Terminal B erhalten die einzelnen Flugsteige nun die korrekten Airline-Codes. Diese wurde eingeführt, da es nun eine Vielzahl von Programmen zur Simulierung des AI-Traffics gibt.

Wann genau das erste Update veröffentlicht wird, ist leider noch nicht bekannt. Der Entwickler verspricht dies aber in Kürze zu veröffentlichen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] ist das Update der Flightbeam Szenerie des Denver International Airport heiß erwartet. Nach der umfangreichen Vorschau vor ein paar Wochen ist es nun soweit, das Update kann nun runtergeladen […]

Könnte dich auch interessieren:

Diese Woche steht in Friedrichshafen die AERO an. Und auch wenn Flugsimulation nicht der Kern der Messe ist, lässt es sich Microsoft doch nicht nehmen ein thematisch passendes Content Update zu veröffentlichen.
Die virtuelle Umsetzung der Pilatus PC-12 durch die Simworks Studios letztes Jahr kam durchaus gut in der Simmer Community. Kontrovers diskutiert wurde jedoch seitdem das Flugverhalten der Maschine bei Start und Landung. Nach einigen Verschiebungen wurde nun ein Update für den Flieger veröffentlicht, welches hier Besserung schaffen soll.
Der Luftraum über New York zählt zu den kompliziertesten der Welt. Grund dafür sind die vielen Airports auf relativ engem Raum. Nun hat MK-Studios für La Guardia, den kleinsten der internationalen Flughäfen, eine Umsetzung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.