Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Eigentlich sollte sie zum 28. Februar erscheinen. Doch jetzt geben sich Indiafoxtecho nochmal eine Woche mehr Zeit die Umsetzung der T-45C „Goshawk“ zu releasen. Am 8. März soll der Jettrainer im Microsoft Flight Simulator an den Start gehen. Bis dahin will das Team um Dino Cattaneo noch an kleinen Feinheiten schleifen, die bis jetzt noch nicht den Erwartungshorizont der italienischen Entwickler treffen. Auch wenn die Entwickler eine akkurate Umsetzung des Navy-Trainers versprechen, soll das Flugzeug kein Add-On auf Study-Level werden. 30 Dollar wird es laut Indiafoxtecho dann kosten.

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wie bei jedem World Update präsentiert Asobo auch diesmal wieder eine Local Legend. Der 7. in dieser Reihe stammt mal wieder von Carenado: Die Cessna C195 Businessliner ist gerade im Marketplace erschienen.
Seit dem Release des MSFS wollte Sebastian Darrell die Business Mustang in den Simulator bringen. Grund dafür ist die Flight 1 FSX-Umsetzung des amerikanischen Business Jets, diese hat es dem Schweden angetan. Sebastian hat Wort gehalten und heute seine C510 Mustang für den MSFS veröffentlicht.
Die Welt vom Microsoft Flight Simulator wächst weiter. Soeben ist das 11. World Update erschienen: Wie angekündigt, finden sich jetzt in Kanada neue visuelle Verbesserungen, die es als kostenlosen Download im Marketplace gibt. Darunter vier Airports, mehrere Städte und vieles mehr.