Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es ist sehr ruhig um Fenix Sim geworden. Doch das muss nicht bedeuten, dass hinter den Kulissen nicht kräftig gearbeitet wird. Daher hat sich Aamir Thacker jetzt mit einem kurzen Update zu Wort gemeldet. Im Fenix-Discord hat der Fenix-Frontmann ein kurzes Status-Update gepostet:

Da es in letzter Zeit etwas ruhig um uns geworden ist und das dazu geführt hat, dass viele Leute angenommen haben, wir seien tot und nicht nur mit der Arbeit beschäftigt, dachte ich mir, dass ein kleines Update angebracht ist, um die Anrufe der Lebensversicherung noch ein wenig abzuwehren.

Im Großen und Ganzen gibt es nichts Neues zu verkünden/zu zeigen, außer dass wir an allen im letzten Update erwähnten Fronten viel weiter fortgeschritten sind und uns bisher genau an unseren überarbeiteten Zeitplan gemäß unserer aktuellen internen Entwicklungs-Roadmap halten. Das V2-Update ist erwartungsgemäß ein riesiges Unterfangen, das mit dem Arbeitsaufwand für die ursprüngliche Entwicklung mithalten kann. Das externe Triebwerksmodell befindet sich in der Endphase, bevor es in die Testphase geht. Dabei geht es um Grenzfälle (z. B. was passiert mit dem Öldruck, der Temperatur oder den Vibrationen, wenn man ein Triebwerk bei -30 °C startet und dann sofort Vollgas gibt), transiente Zustände beim Starten und Herunterfahren, thermische Transienten usw. Die Verfeinerung des Flugmodells und der Fly-by-Wire-Steuerung wurde fortgesetzt, wobei der Schwerpunkt auf der Start- und Landeleistung bei Seitenwind lag; es gibt einige ziemlich unangenehme “Sim-ismen”, die nicht umgangen werden können, aber es ist viel besser als zuvor.

In den letzten Monaten wurden auch Systemoptimierungen und -verbesserungen vorgenommen. Leistungsbenchmarks des neuen Renderinsystems zeigen eine deutliche Leistungssteigerung bei den Displays, und die visuelle Überarbeitung, von den Anzeigen bis hin zum 3D-Modell, sieht sehr gut aus, mit ein paar “nie zuvor in MSFS gesehenen” Goodies, und das alles bei geringerem Ressourcenverbrauch.

Wie immer sind wir noch nicht so weit, etwas zu zeigen, denn es gibt noch viel zu tun, um ein zusammenhängendes Paket zu schnüren, aber ich persönlich bin sehr zufrieden mit den Fortschritten, die an allen Fronten gemacht werden.

Wir melden uns wieder, wenn es etwas zu zeigen gibt – es tut uns leid, dass es hier nicht viel Substanzielles gab, aber wie schon zuvor gibt es nicht viel zu sagen, außer dass wir noch am Leben sind und hart arbeiten. Danke für eure Geduld mit uns, es wird sich lohnen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

18 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
stby04D
Mitglied
stby04
9 Monate zuvor

“außer dass wir an allen im letzten Update erwähnten Fronten viel weiter fortgeschritten sind und uns bisher genau an unseren überarbeiteten Zeitplan gemäß unserer aktuellen internen Entwicklungs-Roadmap halten”

Erinnert mich an meine Aussagen bei irgendwelchen Statusmeetings, wenn nichts nach Plan läuft.

Matthias
Mitglied
Matthias
9 Monate zuvor
Antwort auf  stby04

läuft sicherlich nicht alles perfekt. Das externe Triebwerksmodell wird vorrangig von einer Person entwickelt und dieser lebt in der Ukraine. Dazu gab es schon mal eine Info, dass dies massive Auswirkungen auf die Entwicklung hat.

RandyESB25D
Mitglied
RandyESB25
9 Monate zuvor

Können sich ruhig Zeit lassen.
Wir haben einen super A320 und alles, was auf der Grundlage von Fenix noch kommt, da habe ich volles Vertrauen, das wird auch richtig geil.

Skystar
Skystar
9 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Ich bin gestern nach vielen Wochen zum ersten Mal wieder damit geflogen. EDDF -> LEBB (…weil ich da am Montag mit “LH Surprise” tatsächlich hinfliege)
Vorbereitung mit SimBrief und perfekter Flug mit Fenix (…und LittleNavMap und Volanta und FSLTL Traffic und RAAS und Weather Force…und virtualFRA und caraspi LEBB). Nichts, was ich daran auszusetzen hätte. Smooth, alles greift ineinander.
Schön, wenn es irgendwann ein Update gibt, aber ich brauche es derzeit nicht wirklich dringend.

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor

Mein Hype für den Fenix ist für den Moment komplett durch. In stark frequentierten Lufträumen und Airports hagelt es CTD’s und auch sonst ist es einfach oft wenig Freude und mehr Ärger auf Grund der Performance. Deren Discord sprudelt über mit gleichen Meldungen, von daher sehe ich es auch nicht bei mir. Zudem laufen andere Flieger reibungslos. Das ist schade aber ich denke einfach, dass das Team der Dynamik von MSFS vielleicht nicht stand hält.

Kugelblitz09
Kugelblitz09
9 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Vielleicht solltest du mal an deinen Settings spielen. Der Fenix ist hardwarehungrig, aber ich habe nie Probleme und ein Update dazu ist ja in Arbeit.

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor
Antwort auf  Kugelblitz09

Deswegen sage ich ja: Andere Flieger laufen einwandfrei. Fliegst du mit Live Traffic (PSXT)?

Kugelblitz09
Kugelblitz09
9 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

Ja, mit FSLTL. Und in 4k – das geht schon. Klar ist der FBW oder die PMDG (die allerdings selbst nicht nutze) performanter, allerdings arbeitet man ja daran und keiner der Flieger bietet halt eine solche Systemtiefe.

Sennah
Sennah
9 Monate zuvor
Antwort auf  Kugelblitz09

Wie ich geschrieben habe “für den Moment”….ich mochte den Fenix sehr. Aber für mich ist er momentan in Europa und NAM auf großen Airports nicht verwendbar…und am System hier liegt es nicht. Die Frage wäre nur ob die Kombi Fenix und PSXT ein Thema ist?!

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
9 Monate zuvor
Antwort auf  Sennah

NaNa vorsichtig, Du kritisierst hier das Goldene Kalb.

Mal im ernst das Geschreibsel ist doch höchstens auf dem Niveau vom RR.

Ich hoffe ja so sehr auf einen Überraschungsmove von FSL und ihrem kompletten Flotten Line up im MSFS.

Oder einen (gerne optisch auf gehübschten) Toliss a346 Port.

Der Xbox 330 von AS – naja, gut aussehen wird er bestimmt.

Trotzdem darf man gespannt sein, oder auch nicht, ob Fenix überhaupt noch mit andern Modellen nachlegen wird, bzw. aus bekannten Gründen überhaupt kann…noch ein, zwei Update und dann war es das vielleicht schon, mit dem one-hit-wonder.

Steven
Steven
9 Monate zuvor
Antwort auf  Flori-Wan Kenobi

Befürchte ich leider auch. Die FSLabs Reihe wäre schon etwas feines. Eben weil ich auch echt gerne mal den A319 und A321 fliege.

Allen kritischen Stimmen zum trotz ist für mich die PMDG 737 momentan der geilste Flieger. Das wichtigste für mich ist auch sowieso erst mal das ein moderner Langstreckenflieger die MSFS Welt erblickt.

Daboj
Daboj
9 Monate zuvor

Ich gehe davon aus, dass IAE Engines, Sharklets und das neue Außen Modell zusammen rauskommen beim nächsten Update sonst wärs enttäuschend.

Mika
Mika
9 Monate zuvor

Der Fenix ist an sich eine wirklich klasse Simulation, nur leider sind die fehlende Hardware Unterstützung und die nur mäßige Performance ziemliche Showstopper.
Ich hoffe ja so ein bisschen auf FSL …

Barto3000
Barto3000
9 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Naja FSL wird noch Jahre brauchen. Die werden sich erst mal auf P3d mit dem A330 oder der A320Neo sowie Concord konzentrieren. Bis FSL so weit sind wird Fenix die gesamt A320 Flotte zusammen haben.

Steven
Steven
9 Monate zuvor
Antwort auf  Barto3000

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Das ist doch wirtschaftlicher Selbstmord. Wie will er das seinen Entwicklern logisch und finanziell erklären.

Barto3000
Barto3000
9 Monate zuvor
Antwort auf  Steven

Naja aber genau das machen die ja gerade, wenn ich mir das news Update von may 2022 angucke. A320Neo A330 und Concord zu erst für P3D danach MSFS. Also bei PMDG haben sich die Verkaufszahlen für P3D, quasi fast auf null seit MSFS reduziert. Ich kann es auch nicht genau nachvollziehen. Jeder der “old big P3d Hersteller hat oder bringt was für MSFS raus dieses Jahr raus. PMDG, TFDI, MADDOG bis auf QW, wo leider niemand weiß was mit denen ist. Ich würde es total feiern, wenn FSLABS diese Jahr was raus bringt, nur haben die so viel auf ihrem P3d Teller, das ich mir es nicht vorstellen kann.

Markus
Markus
9 Monate zuvor
Antwort auf  Barto3000

FS Labs verdient auch Geld mit Projektgeschäft.
Würde mich nicht wundern, wenn einige Teile von MSFS Produkten am Markt auch im Hintergrund von denen zugesteuert wurden.

christian klingbeil
christian klingbeil
9 Monate zuvor

“viel weiter fortgeschritten sind und uns bisher genau an unseren überarbeiteten Zeitplan gemäß unserer aktuellen internen Entwicklungs-Roadmap halten.”
Klasse. Mit 3 Worten: Das kann dauern…
Ist aber ok, wenn dann alles passt.

Könnte dich auch interessieren:

Ach ja, der Aerosoft A330. Viele Simmer hatten mit dem Teaser zur FSExpo Ende Juni mit einem baldigen Release gerechnet. Doch dann kam über den Sommer trotz Produkt-Website und regelmäßigen Development-Updates die Erkenntnis: Es wird noch dauern. Eine neue Nachricht aus der Werkstatt bestätigt dies. Es sei keine Frage von Wie, sondern Wann.
Die F-14 Tomcat wurde nicht nur als Träger-Beschützer und Jagdbomber eingesetzt, sondern auch zu Aufklärungszwecken. Mit einem speziellen Pod, an der Unterseite der Katze, konnten hochauflösende Bilder aufgenommen werden. Zur realistischeren Umsetzung von Missionen wird dieser demnächst in die F-14 integriert. Doch Heatblur macht hier nicht halt und verfeinert die Tomcat weiter.
Bekannterweise ist LatinVFR auch im Rennen um die Gunst der A330-Fans vertreten. Im Marketplace des Microsoft Flight Simulators steht der A330NEO bereits länger zum Kaufe bereit. Jetzt soll bald eine EFB in das Add-on eingefügt werden. Ein Vorschauvideo zeigt eine Vorschau auf das Tablet.