Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Schweizer FSS AG ist spätestens sein der Kooperation bei World Update 6 vielen MSFS-Nutzer:innen ein Begriff – nicht nur Stuttgart hat die Design-Schmiede damals in den Sim gebracht. Nach der Umsetzung von Kufstein und Heide-Büsum will sich die FSS jetzt St. Peter-Ordning (EDXO) annehmen. Dafür haben die Entwickler auf ihrer Website erste Bilder präsentiert und versprechen: Diesen Sommer soll man schon den Ort virtuell anfliegen könne, wo andere Urlaub machen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Björn
Björn
1 Jahr zuvor

Toll, da freue ich mich drauf 😀
Ich würde mich auch über Sylt freuen, die bei fsdeveloper angekündigte Szenerie ist ja leider nie erschienen…

Könnte dich auch interessieren:

Unermüdlich arbeitet Fabio Merlo an seinem Programm FlightControlReplay, um Fehler zu beheben oder neue Features zu implementieren. Während das letzte große Update primär die Kompatibilität zu Add-on-Flugzeugen herstellte, enthält die nun veröffentlichte Version eine neue Funktion namens Fly-By-Cam.
Künstliche Intelligenz hin oder her, die feinen Details kann auch die Blackshark AI im MSFS nicht darstellen. Hier kommen die Landmark-Pakete von FSDG, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Spiel. Das vierte Pakte deckt, nach Niedersachsen und Bremen, nun Schleswig-Holstein und Hamburg ab und ist ab sofort verfügbar.
Nachdem der letzte Stream der Entwickler des Microsoft Flight Simulator auf Twitch schon eine ganze Weile her ist, gab es heute nun wieder einen längeren Stream. Was sich im MSFS in den nächsten Monaten an Neurungen und Änderungen ergeben wird könnt ihr bei uns nachlesen.